Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

WP-Nicescroll: Weiches Scrollen für WordPress

Wordpress Speed Snippet Plugin

Update: Allen Interessierten empfehle ich das weiche Scrollen nicht wie hier beschrieben mit WP-Nicescroll und jQuery, sondern mit dem folgenden Snippet umzusetzen. Die verlinkte Methode ist wesentlich effizienter und ressourcenschonender als WP-Nicescroll.

jQuery Nicescroll Script

Heute Morgen suchte ich nach dem jQuery Nicescroll Script, welches ich natürlich auch fand und anschließend einbauen wollte. Doch halt, bei WordPress gibt es doch für alles ein Plugin und so gibt es auch ein aktuell gehaltenes Nicescroll Plugin für WordPress. Doch bevor ich hier nun ins Detail gehen, erst einmal die Erklärung, was jQuery Nicescroll eigentlich ist. jQuery Nicescroll ist ein Script, welches es ermöglicht, die gesamte Website mit einem Smooth Scroll, also weichem Scrollen auszustatten. Die meisten kennen dies nur von Anker-Links wie “Scroll to Top”, doch mit dem Nicescroll Script wird eben die komplette Website weich gescrollt. Nötig ist das Plugin natürlich nie, doch für Portfolios oder um aufzufallen, eignet es sich recht gut, denn das weiche Scrollen der kompletten Website ist schon ein echter Blickfang.

Einfach aber effektiv

Nachdem ich das Script heute Morgen also gefunden hatte, suche ich erst einmal nach einem Plugin. Wozu die Arbeit machen, wenn es eine gute Erweiterung gibt? Tatsächlich ist das WP-Nicescroll Plugin sauber geschrieben und vor allem aktuell gehalten. In den Einstellungen der Erweiterung lässt sich außerdem ein Div-Element festlegen welches entsprechend gescrollt werden soll. Auf Wunsch können demnach auch einzelne Elemente davon betroffen sein, statt die komplette Website weich zu scrollen. Außerdem lässt sich noch eine Farbe festlegen, mehr geht allerdings nicht, was ich allerdings als sehr positiv empfinde, denn kaum etwas ist schlimmer als Überladene Plugins. Sobald die WP-Nicescroll Erweiterung also aktiviert wurde, wird das Script auf der Website angewendet und es wird entsprechend weich gescrollt.

Einsatz will überlegt sein

Am Ende möchte ich allerdings noch den Hinweis aussprechen, dass ein Einsatz der Erweiterung genaustens überlegt sein sollte. Das weiche Scrollen kann ruckeln, es ist im Grunde unnötig und außerdem muss ein zusätzliches Script geladen werden. Klar, WP-Nicescroll sieht wirklich gut aus, doch viele Nutzer wollen den Effekt gar nicht. Wer ihn will, kann selbigen auch als Addon für seinen Browser installieren, daher macht der Einsatz auf der Website nur bedingt Sinn. Für Portfolios eben, oder Landingpages könnte die Funktion aber nützlich sein, weiches Scrollen auf einem News-Magazin wirkt dagegen eher fehl am Platz und wird die meisten wohl stören. In Sachen Performance würde ich die Erweiterung demnach nicht empfehlen, hübsch und interessant ist der jQuery Nicescroll Effekt aber dennoch. Die Frage ist halt nur, wo genau er zum Einsatz kommen sollte.

Links

Nicescroll Demo

WP-Nicescroll WordPress Plugin



Wordpress Performance eBook