Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

7 SEO-Begriffe die jeder kennen sollte

Links automatisch auf nofollow setzen SEO

SEO ist für alle da

Suchmaschinenoptimierung ist wichtig. Auch nach Googles umstrittenen Updates, bleibt diese für ein gutes Ranking nämlich essentiell. Doch gerade für Anfänger, ist SEO gar nicht so einfach zu verstehen, auch wegen der vielen speziellen SEO-Begriffe und Abkürzungen, die sich eben nicht einfach von selbst erklären. Eigentlich ist das ganze zwar gar nicht so komplex wie es aussieht, doch erst einmal muss das Thema eben verstanden werden. Schon in den ersten Mails schmeißen SEOs dann mit Begriffen wie SERP und Tags herum, doch was genau bedeuten die eigentlich und braucht ihr das wirklich? Zeit für das kleine SEO einmal eins oder anders gesagt: Die Sieben wichtigsten SEO-Begriffe für Anfänger.

1. SEO

Fangen wir doch gleich mit dem einfachsten an. SEO bedeutet nichts anderes als die Suchmaschinenoptimierung und meint, dass eine Website mit Strategie an die Mechanismen von Suchmaschinen angepasst wird, damit diese bei Google von möglichst vielen Nutzern gefunden wird.

2. Title Tag

Der Title Tag, oder auf Deutsch eben Seitentitel, ist die Überschrift einer Website, welche auch in Google sichtbar ist. Als SEO-Begriff beschreibt es demnach die Überschrift einer Seite, welche von Google ausgelesen und in den Ergebnissen angezeigt wird.

3. Meta Tag

Mit den Meta Tag ist es möglich, den Suchmaschinen weitere Informationen zu senden. Beispielsweise eine Beschreibung der WEbsite, aber auch Details wie ein Copyright und den Autor. Vieles ist möglich, doch nicht jeder Meta Tag verbessert auch das Ranking.

4. SERP

Der SEO-Begriff SERP oder in der Mehrzahl SERPs, steht für Search Engine Result Position. Der SERP ist also nichts anderes als die Position in den Suchergebnissen. Ein SERP kann hoch oder niedrig sein, also vorne auf Platz 1 der Suchmaschine, oder eben weit hinten auf Seite 100.

5. Duplicate Content

Duplicate Content bedeutet auf Deutsch nichts weiter als doppelter Inhalt. Der wird von Suchmaschinen gar nicht gerne gesehen und somit hart bestraft, weshalb doppelter Content auf der eigenen Website unbedingt verhindert werden sollte. Das geht zum Beispiel mit der Canonical URL.

6. Canonical URL

Noch relativ neu ist die Canonical URL. Diese dient quasi als Markierung, denn sie verhindert vor allem, dass Suchmaschinen wie Google doppelte Inhalte finden. Die Canonical URL dient also als übergeordnete Angabe und verhindert, dass eine weitere Seite mit dem selben Inhalt in den Suchmaschinen landet, was unweigerlich bestraft werden würde. Damit letzteres nicht passiert, sorgt die Canonical URL nun dafür, dass nur die erste URL mit dem Content auch in der Suchmaschine gelistet wird. Diese erste URL wird via Canonical URL markiert.

7. Crawler

Crawler durchsuchen das Web, wie kleine Staubsauger. Der Google Crawler beispielsweise saugt schlichtweg alles im Internet auf und leitet es an die Suchmaschine weiter, welche diese Daten dann entsprechend auswertet und anzeigt. Crawler sind also automatisierte Systeme, um das Internet zu durchsuchen und bestimmte Inhalte zu finden.

So viel mehr SEO-Begriffe

Natürlich gibt es noch eine Menge weiterer SEO-Begriffe, doch die meisten davon sind für Laien nicht unbedingt notwendig. Mit den oben genannten wisst ihr aber ungefähr bescheid und wenn euch ein SEO etwas über seine Arbeit erzählt, könnt ihr zumindest mit ein paar Begriffen um euch werfen. Das Thema Suchmaschinenoptimierung selbst, sollte aber den Profis überlassen werden, denn Suchmaschinenoptimierung ist im stetigen Wandel und muss immer aktuell sein, um wirklich einen Nutzen hervorzubringen. Nur die Standards sollte jeder Webmaster selbst erledigen, zum Beispiel mit dem WDF-Plugin für WordPress. Ich hoffe ich konnte einige von euch etwas aufklären.



Wordpress Performance eBook