Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

Thumbnail Qualität für bessere Performance reduzieren

Thumbnail Qualität für bessere Performance reduzieren WordPress

Der Konkurrenz immer einen Schritt voraus sein, bedeutet auch, dass die eigene WordPress Website mindestens 250ms schneller lädt. Doch nicht nur gegen die Konkurrenz ist dies ein gutes Mittel, denn auch Google legt seit Anfang 2011 einen stärkeren Fokus auf die Performance. Eine langsame Website wird nicht mehr ganz so gut gelistet, eine blitzschnelle kann dagegen deutlich höher stehen. Performance und Minimalismus sind deshalb die definitiv anhaltenden Trends, denn gerade die Geschwindigkeit einer Website, ist auch heute noch entscheidend.

Bei WordPress kann diese Geschndigkeit schon von Haus aus etwas niedriger ausfallen, daher ist sorgfältiges Tuning umso wichtiger. Ein relativ einfaches Mittel, um die Performance zu steigern, ist die Optimierung der Thumbnails. In ihrer Standard-Einstellung, sind diese nämlich viele zu hochauflösend, gerade für die meisten Blogs, die den kleinen Bildchen eh nur minimale Aufmerksamkeit schenken. Da bei den meisten die WordPress Thumbnails also nur sehr klein dargestellt werden, macht sich eine verminderte Qualität in 99 Prozent aller Fälle auch kaum bemerkbar.

Folgendes in die functions.php eures Themes kopieren:

add_filter(
	'jpeg_quality',
	'adjust_jpeg_quality'
);

function adjust_jpeg_quality($quality) {
	return 65;
}

Meine eigenen Tests haben inzwischen gezeigt, dass eine Einstellung von 60 nahezu optimal ist. Alles darunter wird eventuell zu stark sichtbar, alles darüber (Abgesehen von 100) bringt kaum Verbesserung. Doch selbst wenn das ein oder andere Bild durch die Optimierung mal etwas unscharf wird, sollte das Snippet trotzdem erhalten bleiben. Der Größenunterschied ist bei einer Seite die 10 Artikel mit Thumbnails zeigt, nämlich relativ hoch, so dass der Zuwach in Hinsicht auf die Ladezeit, deutlich in den Statistiken sichtbar wird. Soll heißen: Wenn also eines der 10 Bildchen mal etwas unscharf daherkommt, dann ist es das, im Vergleich zur Performance, einfach wert.



Wordpress Performance eBook