Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

WordPress 3.4 und die Performance

Wordpress 3_4 Green Update Performance

Kürzlich erst wurde WordPress 3.4 “Green” veröffentlicht, inzwischen auch schon in Deutsch. Warum “Green”? Die Version ist dem Gitarristen Grant Green gewidmet, der im Genre des Jazz sein Unwesen trieb. Nun aber zum Wichtigsten, denn was hat sich bei Worpdress 3.4 alles getan, vor allem aber, wie sieht es mit der Performance nach dem Update aus?

Einen echten Zuwachs an Geschwindigkeit darf niemand erwarten, doch dennoch laufen einige Abfragen nun deutlich schneller ab. Gefühlt kann WordPress 3.4 also etwas schneller sein, einen enormen Schub gab es zumindest bei mir aber noch nicht. Doch hier im Blog ist eh schon alles auf Performance getrimmt, da machen sich Kleinigkeiten auch gar nicht mehr so bemerkbar. Mal schauen was die Messungen in der nächsten Zeit so sagen, dort wird es sich ja zeigen, ob sich wirklich permanent etwas verbessert bzw. verändert hat.

Doch Performance war auch gar nicht das große Stichwort beim Update 3.4, denn vor allem der Theme Customizer stand im Mittelpunkt. Der ermöglicht es Anfängern nun noch einfacher, Bilder im Header auszuwechseln, sowie die Farben des aktuellen Themes zu ändern. WordPress wird also noch mehr auf den DAU (Dümmsten anzunehmen User) optimiert. Mir persönlich gefallen solche Spielereien eigentlich gar nicht, weil sie meiner Meinung nach überflüssig sind und nur Leistung kosten bzw. das System überladen.

Dennoch hat das Update auch etwas gutes, denn so wurde das System hinter den Themes endlich mal überarbeitet. Sinnlose Funktionen sind rausgeflogen, was dann ebenfalls wieder für einen kleinen Schub in Sachen Leistung sorgt. Außerdem ist es mit WordPress 3.4 nun möglich, Tweets direkt einzubetten, außerdem dürfen Bildunterschriften nun HTML enthalten. Insgesamt hat sich also einiges verändert, das meiste Sinnvolle ist aber unter der Haube passiert.

Kurz zusammengefasst bringt das Worpdress Update 3.4 “Green” den Theme Customizer und einen geringen Leistungsschub. Wie gering dieser am Ende ist, zeigt sich bei den kommenden Messungen, aktuell macht sich die gesteigerte Geschwindigkeit nur gefühlt bemerkbar. Dennoch, die Jungs von Worpdress sind auch dem richtigen Weg, denn vor allem muss das CMS endlich mal entschlackt und weiter optimiert werden. Aktuell verbreitet sich das Update außerdem recht fleißig, wie der offizielle Counter von WordPress zeigt.



Wordpress Performance eBook