FastWP

WordPress. Performance.

HTTP Verbindungen blockieren

Zuletzt aktualisiert am 23.03.2013


Auf Facebook teilen

Wordpress Spped Snippets Performance Plugins

HTTP Verbindungen blocken

WordPress nimmt in regelmäßigen Abständen immer wieder Kontakt zu fremden Quellen auf. Zum Beispiel, um zu überprüfen ob es Updates für den Core, die Plugins, oder das derzeit verwendete WordPress Theme gibt. Dumm nur, dass solche Aufrufe und Verbindungsanfragen oft für Verzögerungen im Admin sorgen und noch dümmer, dass sich selbige nicht einfach deaktivieren lassen. Moment, eigentlich geht das schon, es nutzt nur so gut wie niemand. Dabei können solche Aufrufe sich teilweise ins unermessliche steigern. Schockierend jedenfalls, wie oft manche WordPress Plugins nach Hause telefonieren, Daten senden und empfangen wollen. Mit einem kleinen WordPress Snippet ist damit nun endgültig Schluss.

Folgendes in die functions.php eures Themes kopieren:

add_filter( 'pre_http_request', '__return_true', 100 );

Alternativ folgendes in die wp-config.php kopieren:

define( 'WP_HTTP_BLOCK_EXTERNAL', TRUE );

Je weniger desto besser

Das oben genannte Beispiel ist simpel und effektiv. Sicherlich gibt es auch wieder Erweiterungen zu dem Thema, vor allem sollte aber erst einmal herausgefunden werden, welche Plugins solche Aufrufe überhaupt generieren. Sind es mehr als nur ein paar, dann sollte die Erweiterung vielleicht gleich ganz deaktiviert werden. Solche externen Aufrufe lassen sich mit Snitch protokollieren. Aber bitte nicht nur das Plugin aktivieren und die VErbindungen ansehen, sondern die Verursacher auch gleich direkt entfernen. Das obere Snippet ist vor allem dann zu gebrauchen, wenn das WordPress Admin rasend schnell sein soll und die externen Aufrufe schlichtweg nicht gebraucht werden. Und wenn sie dann noch mal benötigt werden, lässt sich die Zeile auch schnell wieder entfernen.


Auf Facebook teilen

Kommentare

  1. Adam sagt:

    Hallo,

    und wie bekomme ich die Benachrichtigungen über Updates, wenn die HTTP Verbindungen blockiere?

    Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Um offensichtlichen Spam zuverlässig herauszufiltern, werden die Kommentare händisch moderiert, erscheinen also erst nach manueller Freischaltung und einer kurzen Wartezeit.