Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

Block Metrics: Wie viele nutzen AdBlock?

Wie viele Besucher nutzen AdBlock

AdBlocker sind scheiße

AdBlocker sind Scheiße! Ich muss das so sagen, denn mir fehlt einfach das Verständnis für den Einsatz. Ich surfe immer noch ohne Blocker, denn nur Dummköpfe machen dabei mit, guten Websites ihre Einnahmen zu klauen. Das sind am Ende meistens auch die, die sich dann darüber beschweren, dass alternative Wege für eine Finanzierung gesucht werden, bestimmte Artikel nur noch kostenpflichtig abrufbar sind. Doch um die Nutzer, die Werbung blocken, geht es hier gar nicht so direkt. Es geht um die Webmaster und Blogger, die dadurch massiv an Einnahmen verlieren. Kleine Blogs, die sich finanzieren könnten, wenn doch nur alle Leser endlich ihren AdBlocker abschalten würden. Klingt abgedreht? Ist es aber nicht, glaubt mir.

Das Vertrauen der Nutzer

Ich hatte vor einigen Jahren mal einen Test laufen, bei dem sich herausstellte, dass mehr als 80 Prozent der Besucher einen AdBlocker verwenden. Kein kleines Problem also, sondern ausschlaggebend dafür, dass diese Website nicht kommerziell betrieben werden konnte. Hätten Nutzer ihren AdBlocker aber ausgeschaltet, wäre das alles gar kein Problem gewesen. Doch es ist auch nicht nur die Schuld der Besucher, denn auch Webmaster haben es jahrelang übertrieben. Mit Layern, Popups, nerviger Blink-Werbung – Sie haben Nutzer einfach lange dazu getrieben, bis dann jemand kam und den ersten AdBlocker erfand. Selber Schuld? Vielleicht, aber Dinge verändern sich auch wieder und inzwischen haben die meisten Websites nur noch faire Werbung platziert. Sie wollen wieder das Vertrauen der Nutzer gewinnen, auch beim Thema Werbung.

Block Metrics misst AdBlocker

Doch das Problem, vor dem Webmaster und Blogger nun stehen, ist das, dass alle bereits einen AdBlocker installiert haben und es so gewohnt sind. Viele würden ihren AdBlocker zwar ausschalten, nur denken sie von selbst nicht mehr daran. Immer mehr kommt das Bewusstsein dafür zurück, dass ein AdBlocker einer Website massive schaden, irgendwann sogar ihr Ende bedeuten kann. Also deaktiviert der ein oder andere das Tool, nur reicht das eben noch lange nicht aus. Hier kommt nun Block Metrics ins Spiel. Der Service ist erst einmal kostenlos. Er misst wie viele eurer Nutzer einen AdBlocker verwenden und zeigt am Ende so relativ deutlich, was euch an Einnahmen verloren geht. Das ist möglich, weil ihr im Tool direkt den CPM eurer Website angeben könnt und dann einen entsprechenden Wert erhaltet. Alles ganz einfach und kostenlos, zumindest in der Basis-Version.

Wie viele nutzen AdBlock?

Der eigentliche Clou von Block Metrics ist es nun aber, dass das Tool nicht nur analysiert, sondern auch einen Hinweis einblenden kann. Dieser fordert die Nutzer dezent dazu auf, ihren AdBlocker doch bitte zu deaktivieren. Das ist gerade deshalb von Vorteil, weil viele ihn eben automatisch aktiv haben. Wenn ihr aber faire Banner nutzt, die kaum jemanden stören, dann wären viele eurer Besucher sicherlich bereit dazu, ihren AdBlocker abzuschalten. Von alleine denken sie aber gar nicht daran, selbiges mal auszuprobieren, weshalb nur Hinweise helfen. Genau dafür ist Block Metrics gut, vor allem zeigt es aber an, wie viele eurer Besucher tatsächlich AdBlock verwenden. Das Ergebnis ist dann entweder erfreulich oder schockierend, je nach Thema. Meine Erfahrung zeigt: Gerade die, die es besser wissen sollten, nutzen AdBlock (Technisch versierte Nutzer), einfach aus Bequemlichkeit. Und was ist mit euch?

Links

Block Metrics Website



Wordpress Performance eBook