Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

Mobile First nervt

Mobile First nervt

Mobile First

Früher waren bei Facebook die Lichter alle grün, heute zeigt mir die Plattform überall nur noch Smartphones neben dem Namen an. Nutzer sind ständig und fast 24 Stunden mit ihrem Handy online, da macht es fast keinen Sinn mehr für Desktops und Notebooks zu optimieren. Doch ist das wirklich so? Der Trend geht Richtung Mobile, sagen alle, denken alle, meinen die Meisten. Doch ist hier nicht bereits der erste Fehler zu finden? Ich weiß es nicht, ich weiß nur, dass mich Mobile First Design derzeit massiv nervt. Bin ich der einzige, der Mobile First Design mit all seinen Eigenheiten zum kotzen findet?

Minimalistisch surfen

Das Problem aus meiner Sicht ist, dass mir Websites inzwischen ständig riesige Schriften um die Ohren hauen. Die will ich nicht, denn die sind auf meinem Desktop einfach schlecht zu lesen. Ich mag es gerne klein, 12px reichen mir da völlig aus. Dann kommen noch die Webfonts, die mal hübsch, mal richtig hässlich aussehen, hin und wieder fast schon unlesbar sein können. Damit hätten mich Webmaster schon vergrault, aber auch Bilder und Design müssen heutzutage riesige sein und sich über die gesamte Breite strecken. Doch was soll das alles? Bin ich wirklich der letzte Mensch auf Erden, der nicht alles mit seinem Smartphone liest? Der keine 2 Megabyte großen Bilder laden möchte, der einfach nur schnell und minimalistisch surfen will? Es scheint so.

Smartphone nur für unterwegs

Natürlich gehe auch ich hin und wieder mobil ins Internet, natürlich schaue ich hier und da mal nach, doch das wirklich Wichtige geschieht immer noch am Desktop bzw. Notebook. Ich bestelle nichts über das Smartphone, ich kommentiere nichts über das Smartphone, ich lese nur schnell die neusten News oder suche gezielt nach einer Info. Wenn überhaupt, denn auch das macht mir persönlich am Monitor mehr Spaß als auf dem Mini-Display. Das Problem dabei ist aber eben, dass sich sämtliche Websites anscheinend nur noch auf Smartphones konzentrieren. Wozu sonst die fetten Icons, die gigantischen Buttons und die immer wieder nervenden riesigen Schriften. Die sorgen dafür, dass ein kleiner Absatz fast eine ganze Seite lang ist. Nervig. Zumal einige Webfonts ganz schön heftige Ladezeiten haben und auch der ganze andere Responsive Quatsch oft viele Scripte voraussetzt.

Gebt mir den alten Glanz zurück

Doch wie gesagt, ich scheine der einzige mit diesem Problem zu sein. Die meisten feiern die modernen Designs und auch WordPress Themes gibt es inzwischen haufenweise in Mobile First. Das ist alles schön und gut, aber ist das wirklich unsere Zukunft? Werden wir alle irgendwann nur noch mit dem Smartphone online sein? Ich kann mir das beim besten Willen nicht vorstellen und ich persönlich werde wohl auch niemals so jemand sein. Ich hoffe mal, dass es da draußen doch noch mehr wie mich gibt, die einfach keinen Bock mehr auf so etwas haben. Websites gehören nicht auf das Smartphone, dafür gibt es Apps. Gebt mir den alten Glanz zurück, ganz ohne riesige Schriften und Buttons so groß wie meine Hand. Bitte.



Wordpress Performance eBook