Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

JPEGmini für Windows

JPEGmini für Windows

JPEGmini jetzt auch für Windows

Mit WP Smush.it und Optimus gibt es bereits zwei umfangreiche WordPress Plugins, um die Bilder im Blog zu optimieren. Das sorgt für bessere Ladezeiten und weniger Frust bei den Benutzern, außerdem erledigen die Erweiterungen ihren Job automatisch im Hintergrund, was auch den Admin bei der Bildoptimierung spürbar entlastet. Doch JPEGmini galt bislang als manueller Geheimtipp, denn irgendwie schafften es die Entwickler, dass ihr Algorithmus zur Komprimierung noch einmal deutlich mehr als die Konkurrenz herausholte. Nun gibt es neben dem Web Service auch ein Programm für Windows und Mac. Doch was taugt die Anwendung?

JPEGmini für Windows ist dabei eine winzige Anwendung, die schnell startet und ebenso schnell bedient wird. Einfaches reinziehen per Drag n’ Drop reicht aus, schon werden die platzierten Bilder automatisch optimiert. Hübsch ist die Anwendung meiner Meinung nach nicht, denn hier hätte das Team eher auf Minimalismus setzten sollten, statt auf künstlich wirkende und starke Farben, dennoch erledigt JPEGmini für Windows seinen Job ohne Probleme. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ein kleiner Test gefällig?

Ein Vergleichstest

Für den Test habe ich einfach mal das Artikelbild für diesen post genommen. Selbiges ist mit Photoshop bereits auf ein Minimum seiner Größe reduziert worden, so dass die Grafik im Normalzustand 26 Kilobyte wiegt. Unten die entsprechenden Werte, nach der Optimierung mit den jeweiligen Diensten.

WP Smush.it – 26 Kilobyte (Es wurde nichts verbessert)

Optimus – 14 Kilobyte (Konnte die Größe noch einmal um ca. die Hälfte reduzieren)

JPEGmini – 24,4 Kilobyte (Kaum nennenswerte Optimierung in der Größe)

Optimus bleibt Sieger

Damit hat das WordPress Plugin Optimus mal wieder gewonnen. Überraschend ist das für mich nicht, denn Erweiterungen von Sergej Müller sind und bleiben einfach unglaublich hochwertig. Doch Optmius geht sogar noch weiter, denn wer möchte und die Premium-Version besitzt, kann zu jedem Bild noch eine Webp-Variante anlegen. Die ist noch einmal deutlich kleiner und wird lediglich in unterstützten Browsern aufgerufen (Bislang vor allem Chrome). Damit ist Optimus das beste Plugin um Bilder zu optimieren, da gibt es keine zwei Meinungen. Schöne wäre es allerdings, wenn das in Zukunft auch für Bilder ermöglicht wird, die ich nicht in WordPress hochlade. Als Web Service zum Beispiel, oder wie bei JPEGmini als kleine Anwendung für Windows.



Wordpress Performance eBook