Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

WP Editor: Besserer Theme- und Plugin-Editor

WP Editor Besserer Theme- und Plugin-Editor

WP Editor bringt mehr Komfort

Artikel schreiben und Snippets einfügen, das alles ist in WordPress kein Problem. Doch sobald es dann an die Theme-Dateien geht, fängt der Ärger meistens an, denn der Standard-Editor von WordPress ist unübersichtlich, bringt keine farblichen Markierungen mit, macht das effektive Arbeiten am Theme oder den Plugins unmöglich. Also haben die meisten einen entsprechenden Editor auf dem Desktop liegen, kopieren Inhalte immer wieder hin und her. Das nervt, vor allem muss das aber nicht so sein, denn auch dafür liefert WordPress ein passendes Plugin. Das nennt sich WP Editor und integriert einen deutlich besseren HTML bzw. Theme- und Plugin-Editor. Der bringt viele Vorteile mit, vor allem lässt sich mit ihm aber wirklich effektiv am Theme und den Plugins arbeiten, ohne WordPress extra verlassen zu müssen oder andere Umwege zu gehen.

Besserer Theme- und Plugin-Editor

WP Editor ist sehr schnell installiert und nach der Aktivierung auch sofort einsatzbereit. Dennoch gibt es die ein oder andere zusätzliche Einstellung, eigentlich sind selbige sogar richtig umfangreich ausgefallen. So darf WP Editor für jede Seite (Themes, Plugins, Posts) einzeln angepasst werden. Zum Beispiel wird die Schriftgröße verändert, Line Wrapping wird aktiviert, sowie vieles mehr. Die Vorteile vom WP Editor sind die bereits erwähnten. Es wird kein externes Tool mehr benötigt, denn WP Editor bringt alles mit was Entwickler in WordPress so brauchen. Die Zeilen sind nummeriert, die Farben sorgen für mehr Übersicht, die vielen Einstellungen erlauben einen individuellen Nutzen. Am Ende lassen sich WordPress Themes und Plugins mit WP Editor einfach sehr umfangreich verändern und anpassen, ohne das, wie es beim normalen Editor von WordPress oft der Fall ist, die Übersicht verloren geht. Das macht vor allem den Entwicklern Freude.

Editor für Entwickler

Sinnvoll ist das Plugin nun natürlich nicht für alle von euch. Nur, wenn ihr eure Themes und Plugins auch wirklich anpasst, euch auskennt, wird WP Editor eine Hilfe sein. Falls ihr nur alle paar Monate mal ein Snippet einfügt, ist WP Editor dagegen nur unnötiger Ballast. Das Tool richtet sich mehr an die WordPress Profis, die keine Lust mehr haben, ständig einen externen Editor für ihre Arbeit zu nutzen. Mit dem WP Editor können die meisten Aufgaben nun auch direkt in WordPress ausgeführt werden, der Workflow beschleunigt sich demnach deutlich. Falls ihr also Themes oder Plugns entwickelt, solltet ihr euch das WP Editor Plugin für WordPress ruhig mal ein wenig genauer anschauen. Ich finde es sehr gelungen, doch sinnvoll ist es am Ende nur für diejenigen, die wirklich täglich damit arbeiten müssen.



Wordpress Performance eBook