Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

5 Achievement Plugins für WordPress

5 Achievement Plugins für WordPress

Besucher bei Laune halten

Die Entwicklung großer Portale ist schon merkwürdig, denn viele Websites gleichen inzwischen einem kleinen Browsergame. Hier gibt es Sternchen zu verdienen, dort spezielle Ränge für Nutzer, aber auch Achievements selbst sind Gang und Gebe geworden. Kleine Belohnungen und Erfolge also, die Besucher und Benutzer bei der Stange halten sollen. Das macht Sinn, denn inzwischen gibt es so unsagbar viele Websites, dass nur noch wenig für die eigene spricht. Also muss die eigene Homepage für den Besucher interessant gestaltet werden, mit Gewinnspielen, tiefgehenden Artikeln, Videos, aber eben auch eine Art von Achievements. Etwas, was den Besuchern bei Laune hält, ihn motiviert die Website noch stärker zu durchfrosten, vor allem aber täglich wiederzukommen und das auf ewig. Helfen können hier mal wieder Erweiterungen, zum Beispiel Achievement Plugins für WordPress.

1. Achievements for WordPress

Achievements for WordPress Plugin

Ein wundervolles Plugin ist die Erweiterung Achievements for WordPress. Das liegt vor allem daran, dass das Plugin ohne große Anpassungen funktioniert. Interessant an Achievements for WordPress ist auch, dass es bereits von Anfang an populäre Erweiterungen wie bbPress, BuddyPress, WP-PostRating, WP e-Commerce, sowie viele andere unterstützt. Besonders gut gefällt mir dabei das Admin, denn Achievements for WordPress ist nicht komplex oder gar kompliziert zu bedienen. Alles ist sehr institutiv und wer Artikel verfassen kann, kann auch eigene Achievements erstellen. Auch der Support ist auf einem hohen Niveau, denn Achievements for WordPress bekommt ständig neue Updates und scheint allgemein sehr performant und sauber programmiert worden zu sein. Ein Vorbildliches Plugin also, für alle die ihre Website gerne mit einigen Extras aufwerten möchten.

2. WPAchievements

WPAchievements WordPress Plugin

Auch WPAchievements integriert Erfolge in eure WordPress Website, wobei dies sehr professionell und umfangreich geschieht. Interessant und motivierend ist auch die Verbindung zu Facebook. Erreicht ein User ein Achievement, wird dies, falls er mit Facebook verbunden ist, direkt dort gepostet. Außerdem unterstützt WPAchievements auch weitere Plugins wie SimplePress, BuddyStream, MyArcadeContest, bbPress, BuddyPress, sowie viele mehr. Das Schöne an WPAchievements ist aber, dass es keine nervigen Limitierungen gibt, ich also so viel Achievements und Ränge erstellen kann wie ich möchte. Neben den Erfolgen selbst gibt es auch noch Punkte und die wiederum können dann für weitere Spielereien verwendet werden. Auch Artikel können gesperrt werden, sodass sie erst ab einem gewissen Rang sichtbar sind. WPAchievements hat unglaublich viele Features und ist für mich das umfangreichste und gleichzeitig sauberste Plugin von allen. Sehr übersichtlich und professionell entwickelt, deshalb auch für nahezu jeden Zweck geeignet.

3. CubePoints

CubePoints WordPress Plugin

Sehr populär und seit langem bekannt, ist auch die Erweiterung CubePoints. Mit CubePoints werden Punkte in WordPress integriert, die Benutzer für bestimmte Aktionen erhalten. Beispielsweise für jeden erstellten Kommentar, oder dafür, dass sie sich täglich einmal einloggen. Erweitert wird CubePoints dann über eine eigene API und Module, die im Grunde nahezu alles ermöglichen. Nutzer können Premium-Inhalte mit ihren Punkten kaufen, spezielle Seiten besuchen oder anderes, ganz wie es der Admin vorher festgelegt hat. Im Grunde sind die  CubePoints bei WordPress dann also eine virtuelle Währung, mit entsprechendem Modul darf sogar festgelegt werden, dass sich Nutzer CubePoints via PayPal kaufen dürfen. Für alle die also irgendetwas in die Richtung Premium planen, könnte CubePoints interessant sein. Als kleines Spiel für die Besucher, finde ich CubePoints dagegen zu statisch und langweilig, denn Punkte sind nun einmal nichts weiter als Punkte. Langweilig.

4. Captain Up

Captain Up WordPress Plugin

Captain Up ist nun das Premium Plugin unter den Achievement Plugins für WordPress. Das Ganze ist professionell designt und aufgezogen, wird über sogenannte Actions bezahlt, also Interaktionen der Nutzer. 30.000 davon gibt es pro Monat komplett gratis, danach muss ein entsprechendes Paket gekauft werden. Die beginnen ab 149 Dollar, enthalten 150.000 bis 5.000.000 Actions pro Monat. Ich persönlich bin absolut kein Freund solcher Bezahlsysteme, weil sie mir zu kompliziert sind und ich lieber Pauschalen bezahle, statt pro Action zu blechen. Was dagegen für Captain Up spricht, ist die professionelle Aufmachung. Im Grunde enthält Captain Up für WordPress nämlich so ziemlich alles. Punkte, Badges, Achievements. Dazu gibt es bei Captain Up unzählige Statistiken und Aufzeichnungen, der  Top-User kann schnell herausgefiltert und belohnt werden. Captain Up ist also das wohl vielfältigste Achievement Plugin für WordPress, kostet allerdings auch eine entsprechende Gebühr, zumindest wenn eure Seite über viele Besucher verfügt und mehr als 30.000 Actions im Monat generiert.

4. User Badges

User Badges WordPress Plugin

Für die Minimalisten unter euch ist auch User Badges einen Blick wert. Statt Punkte, Achievements, Belohnungen und Freischaltungen zu aktivieren, gibt es hier ganz einfach Auszeichnungen für die Nutzer. Die können von Hand, also vom Admin vergeben werden, oder automatisiert. Fantastisch ist das WordPress Plugin deshalb, weil es eben all den unnützen Kram beiseite lässt. Es liefert einfach eine simple Möglichkeit, engagierte Nutzer mit Abzeichen bzw. Medaillen etc. zu belohnen. Die Möglichkeit gefällt mir, gerade weil es eben bei den Grundfunktionen bleibt. Die verteilten Abzeichen sind dann unter anderem bei den Kommentaren sichtbar, also direkt neben dem Namen der Nutzer. Damit ist das WordPress Plugin am Ende nicht überladen, nur das Nötigste wurde integriert, und das reicht auch schon.

Achievements in WordPress

Ich bin ein Freund von Premium Plugins, weil diese häufig effizienter uns sauberer programmiert sind, ich im Normalfall guten Support erhalten. Mein Favorit wäre daher WPAchievements, denn es hat alles was ich irgendwann einmal brauchen könnte, unterstützt die großen Plugins, kann mir also so schnell keine Probleme bereiten. Bei großen Websites würde ich dann aber tatsächlich in Captain Up investieren, einfach weil Captain Up so charmant designt ist und ebenfalls alle wichtigen Funktionen für Achievements in WordPress mitbringt. CubePoints ist dagegen nicht so meins, nur Punkte sind dann doch etwas langweilig, eignen sich eher als virtuelle Währung, nicht aber als motivierende Belohnung. Am Ende müsst ihr nun selbst entscheiden, welches Plugin ihr verwenden wollt, wenn ihr den überhaupt nach einer Möglichkeit für WordPress Achievements sucht. Auswahl gibt es inzwischen jedenfalls genug, sucht euch also einfach eine passende Erweiterung heraus.



Wordpress Performance eBook