Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

Icon Fonts im Artikel nutzen

Icon Fonts im Artikel nutzen

Icon Fonts in WordPress nutzen

Früher war das mit den Icons ganz schön aufwendig, auch Webfonts gab es damals noch nicht. Heute ist das anders, denn Websites können sich mit ihrer Typografie stärker vom Rest der Welt abheben, etwas Besonderes sein. Icon Fonts sind hier bereits die nächste Stufe, denn sie ermöglichen den Einsatz von skalierten Icons, ganz einfach via Font. Solche Icon Fonts kann man nun natürlich von Hand einbinden, muss sie dann aber auch umständlich von Hand einfügen. Einfacher geht das mit den folgenden Plugins, denn die ermöglichen es kinderleicht und klar verständlich, Icon Fonts bzw. dessen Icons in Artikel einzubauen. Schnell und ohne Umwege. Zwei Plugins haben mir hier am besten gefallen und die möchte ich euch nun direkt einmal vorstellen.

Font Awesome Icons

Erweiterung Nummer eins wäre Font Awesome Icons, ein Plugin welches die Font Awesome in WordPress integriert. Das Wunderbare daran ist, dass die über 360 Icons nicht nur mittels Shortcode, sondern auch via Button im TinyMCE Editor eingefügt werden können. Das macht es gerade Anfängern deutlich einfacher, weil diese ein Icon nur noch aus der Liste auswählen müssen und schon erscheint selbiges im Artikel bzw. an der gewünschten Stelle. Das macht die Nutzung sehr einfach, so dass die Icons häufig verwendet werden können, vor allem weil es keinen extra Aufwand macht, dass passende Symbol herauszusuchen bzw. zu finden. Mir hat das Font Awesome Icons Plugin für WordPress jedenfalls mehr als nur gut gefallen. Ein animiertes Bild zeigt euch wie es funktioniert.

Font Awesome Icons WordPress Plugin

So einfach lassen sich Icons mit dem Plugin auswählen.

WordPress Icons SVG

Die andere Erweiterung, die relativ einfach Icons in WordPress integriert, sodass diese in Artikeln genutzt werden können, ist WordPress Icons SVG. Das Plugin bringt gleich einmal 500 verschiedene Icons mit, also ganz sicher für jeden zweck mindestens ein passendes. Ganz so einfach wie Font Awesome Icons ist diese Erweiterung aber nicht, weil die kleinen Bilder allesamt mit einer kleinen Zeile Code integriert werden müssen. Das geht überall im Theme, allerdings auch im Editor, sobald ihr dort auf Text umschaltet. Nicht ganz so praktisch, dafür gibt es aber eben 500 Icons zur Auswahl. Wer sich auskennt, kann daher auch zu WordPress Icons SVG greifen. Ein Video zeigt wie es geht.

Artikel mit Icon Fonts aufwerten

Das fantastische an Icon Fonts ist die Tatsache, dass sämtliche Icons stark vergrößert werden können bzw. ihre Qualität sich mit verändern der Größe nicht verschlechtert. Davon abgesehen, können Artikel mit Icons deutlicher formatiert werden, sodass spezielle Abschnitte oder Zitate visuell hervorgehoben werden können. Doch das geht eben nicht mit jedem Plugin so praktisch und selbst WordPress Icons SVG wäre mir dafür schon zu komplex. Mit der Erweiterung Font Awesome Icons dagegen, lassen sich die Icons direkt im Editor einfügen, ohne Umweg, ohne Code-Generator. Das gefällt mir persönlich richtig gut und es dürfte wohl auch dem ein oder anderen von euch gut gefallen. Schaut euch die Erweiterungen ruhig mal an, zumindest wenn ihr auf der Suche nach einer Icon Font für WordPress seid.



Wordpress Performance eBook