Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

Stream: Änderungen im Admin aufzeichnen

Stream Änderungen im Admin aufzeichnen

Änderungen im Admin loggen

Wer WordPress mit mehreren Autoren nutzt, der muss eventuell auch einem weiteren Admin vertrauen. Beiträge wollen freigeschaltet werden, vielleicht wird ein Blog sogar gemeinsam geführt. Dumm ist es dann immer, wenn die rechte Hand nicht weiß, was die linke tut, denn das kann natürlich zu Komplikationen und Fehlern führen. Abhilfe möchte hier Stream schaffen, ein WordPress Plugin was Änderungen im Admin aufzeichnet. Durch Tracking kann also jederzeit nachvollzogen werden, wer wann was genau getan hat. Das Warum, bleibt dann zwar immer noch unklar, doch Änderungen sind so zumindest immer sichtbar und auch zu einem späteren Zeitpunkt noch nachzuvollziehen. Durchaus praktisch.

Hübsche Darstellung

Im Vergleich mit den allseits bekannten Error Logs, ist Stream aber etwas anderes. Es loggt nicht mit einfachen Texten, sondern ist nahezu perfekt in das Admin integriert worden. Ein neuer Menüpunkt wird hinzugefügt und dort lassen sich alle Einträge in einer hübschen Ansicht anzeigen, ähnlich wie die Artikel oder Medien. Dabei lässt sich diese Ansicht auch noch weiter sortieren, beispielsweise nach Benutzern, Aktionen oder dem Inhalt der Änderungen. Auch eine Suche wurde integriert, die das Auffinden bestimmter Aktionen sehr einfach werden lässt. Das ist wieder für alle unerfahrenen Nutzer von Vorteil, weil die visuelle Darstellung von Stream eben über den Error Log hinausgeht und eine hübsche Liste von dem erstellt, was im Admin zuletzt vorgefallen ist bzw. geändert wurde.

Stream Änderungen im Admin aufzeichnen Screenshot 1

Die übersichtliche Darstellung von Stream macht das Erfassen einfach.

Perfekt für Klienten

Eine andere Möglichkeit für den effektiven Einsatz, sehe ich bei eventuellen Klienten. Viele Web Designer erstellen Websites auf Basis von WordPress, richten alles perfekt ein, bis der Kunde endlich rundum zufrieden ist. Dann lassen sie ihn mit WordPress alleine und ruck zuck hat er sich das System zerschossen oder eine Änderung durchgeführt, die gar nicht erwünscht war. Wer Stream bei Klienten aber standardmäßig installiert, kann auch immer nachvollziehen welche Änderungen diese zuletzt getätigt haben. Sehr praktisch, um den Zeitaufwand zu minimieren und Fehler schnell auszumachen.

Effektiv und verständlich

Stream ist ein sauber programmiertes Plugin und so lässt sich in den Optionen nicht nur ein Zeitraum festlegen, wie viele Tage genau gespeichert werden sollen, per Klick lassen sich auch alle angehäuften Einträge in der Datenbank wieder entfernen. Der Rest ist simpel und effektiv, es gibt keine unzähligen Optionen oder ähnliches. Wozu auch? Stream zeichnet auf, was im WordPress Admin so vor sich geht. Welche Änderungen gemacht wurden, von wem diese stammen und wann und in welchem Bereich er sie vollzogen hat. Das ist in vielerlei Hinsicht praktisch, nämlich immer dann, wenn sich mehr als nur eine Person im Admin bewegt. Im Vergleich mit anderen Erweiterungen dieser Art, hat Stream vor allem den Vorteil schnell und effizient zu sein, die Liste hübsch und verständlich darzustellen.



Wordpress Performance eBook