Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

Sir Trevor WP

Sir Trevor WP Live-Demo

Moderner Editor für WordPress

Stammleser wissen, dass ich mit dem Admin von WordPress nicht so richtig zufrieden bin. Der Workflow wirkt zu altbacken, es gibt im Backend keine modernen Elemente, kein Ajax, kein Inline Editing, also auch keinen echten Komfort. Sir Trevor WP möchte das ändern, zumindest im Bereich des Editors. Das Plugin für WordPress integriert nämlich eine ganz neue Art und Weise Beiträge zu verfassen. Das wirkt modern, frisch und elegant, aber eben auch ungewohnt und fremd. Am Ende stellt sich außerdem die Frage: Braucht es das Plugin nun wirklich? Mehr dazu erfahrt ihr in den folgenden Zeilen.

Sir Trevor Editor

Sir Trevor WP basiert auf Sir Trevor JS, einem Rich Content Editor der neue Wege geht. Am Anfang gibt es rein gar nichts zu sehen, nur das unscheinbare Plus-Symbol. Ein Klick auf selbiges öffnet ein kleines Menü, ein Menü welches mir eine Auswahl an Elementen erlaubt. Mit “Headline” erzeugt der Editor einen Bereich für die Überschrift, mit “Text” kann ich ganz normale Absätze tippen. Auch der Upload von Bildern ist kein Problem, wobei das Plugin den Dialog von WordPress sogar elegant umgeht. Drag n’ Drop reicht demnach vollkommen aus, um das Bild im Hintergrund unkompliziert hochzuladen Das alles ist sehr intuitiv, das alles ist modern und neu, wirkt frisch und deutlich interessanter als der TinyMCE von WordPress.

Noch keine Empfehlung

Doch Sir Trevor WP hat noch einige heftige Mängel, die den Live-Betrieb eigentlich unmöglich machen. Zum einen funktioniert der Editor nur mit neuen Artikel, das Bearbeiten vorhandener Beiträge klappt also nicht. Auch der Upload von Bildern verursacht hin und wieder massive Fehler oder gelingt einfach nicht. Sir Trevor WP ist also ein vielversprechendes WordPress Plugin, doch in Version 1.0 auch noch keine echte Empfehlung. Es eine Erweiterung die Interessierte durchaus im Auge behalten sollten, weil es eine vollkommen neue Art des Schreibens mitbringt, die auf professionellen Websites aber eben auch noch nichts zu suchen hat. Bis Sir Trevor WP also perfekt funktioniert und vor allem perfektioniert wurde, würde ich die Erweiterung noch keinem empfehlen. Vielversprechend ist das Plugin trotzdem, alleine weil es mal wieder eine Art von Editor vorstellt.



Wordpress Performance eBook