Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

Schema.org zum Theme hinzufügen

Schema.org zum Theme hinzufügen

Theme mit Schema.org aufrüsten

Viele Themes setzten heutzutage auf Markierungen von Schema.org. Was das genau ist? Schema.org ist ein Dienst der vor einiger Zeit von den großen Suchmaschinen gegründet wurde. Das Ziel: Bereiche einer Website besser einordnen zu können und dabei auf einheitliche Markierungen zurückzugreifen. Im Grunde ist Schema.org also eine Auszeichnungssprache für Suchmaschinen. Richtig eingesetzt, vor allem bei WordPress Themes, hilft sie den Suchmaschinen beim erkennen der einzelnen Bereiche und Ebenen. So könnt ihr Sidebar, Footer, Navigation etc. kennzeichnen, damit Suchmaschinen sofort wissen, um welches Element es sich handelt. In der Theorie soll das zu besseren Rankings und Ergebnissen führen, vor allem aber auch dazu beitragen, dass Suchmaschinen euren Content korrekter und gezielter analysieren können.

So geht Schema.org

Doch Schema.org Tags sind für viele erst einmal verwirrend und die Meisten wissen nicht so richtig wohin damit. Immer wieder bekomme ich Anfragen diesbezüglich, denn eine Menge Blogger würden gerne, können Schema.org aber nicht korrekt in ihre WordPress Themes integrieren. Damit das klappt, habe ich mal die grundlegenden Bausteine einer Website zusammengefasst und präsentiere euch Beispiele, wie ihr diese mit den Tags von Schema.org erweitern bzw. aufrüsten könnt. Unten also die typischen Bereiche in eurem Code, samt den entsprechenden Markierungen von Schema.org. Ihr müsst also nur euren Code um die fehlenden Abschnitte erweitern.

Body

<body itemscope itemtype="http://schema.org/WebPage">

Header

<header itemscope="itemscope" itemtype="http://schema.org/WPHeader">

Logo

<h1 itemprop="name">

Navigation

<nav role="navigation" itemscope="itemscope" itemtype="http://schema.org/SiteNavigationElement">

Hauptbereich

<div itemprop="mainContentOfPage" itemscope="itemscope" itemtype="http://schema.org/Blog">

Article

<article itemscope="itemscope" itemtype="http://schema.org/BlogPosting" itemprop="blogPost">

Kommentare

<div itemprop="comment" itemscope="itemscope" itemtype="http://schema.org/UserComments">

Überschrift

<h1 itemprop="headline">

Sidebar

<aside itemscope="itemscope" itemtype="http://schema.org/WPSideBar">

Footer

<footer itemscope="itemscope" itemtype="http://schema.org/WPFooter">

Sinn und Unsinn von Schema.org

Ohne großartige Tests und Analysen durchgeführt zu haben, kam es mir bei manchen Projekten so vor als würde eine Kennzeichnung mit Schema.org wirklich etwas bringen. Inzwischen verzichte ich selbst dennoch auf die Markierungen, weil ich in Hinblick auf Performance lieber möglichst wenig im Quelltext sichere und die Unterschiede mir nur manchmal und meist nur winzig aufgefallen sind, wenn es sie denn überhaupt jemals gegeben hat. Ob ihr Schema.org einsetzten möchtet, bleibt natürlich euch überlassen. Gerade bei stark verschachtelten Seiten etc. können solche Markierungen schon Sinn machen, um den Suchmaschinen klarer zu zeigen, wo genau welcher Content liegt. Ob die heutzutage aber nicht eh schon genug wissen und sowieso dort schauen wo sie wollen, steht auf einem anderen Blatt. Viele SEOs empfehlen jedenfalls nach wie vor die Kennzeichnung im Code.



Wordpress Performance eBook