Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

EWWW Image Optimizer

EWWW Image Optimizer

Bilder in WordPress optimieren

Oft vergessen und doch so effektiv, ist meist das Optimieren von Bildern. Doch warum wird es vergessen? Weil es mühselig ist, jedes Bild zu bearbeiten und entsprechend zu speichern, weil viele einfach nur irgendein Foto hochladen und dieses dann im Artikel etc. verwenden. Dabei kann das alles auch so einfach sein, denn das Plugin WP Smush.It optimiert Bilder direkt beim Upload. Dumm nur, dass auf WP Smush.It kein Verlass mehr ist. Daraufhin erschien Optimus, eine nahezu perfekte (Mir fehlt trotzdem noch die Bulk-Optimierung für bereits vorhandene Bilder) Lösung, die aber ein paar Euro im Jahr kostet. Die sollte zwar jeder investieren, doch manch einer ziert sich eben noch und sucht nach brauchbaren Alternativen. Vielleicht ist der EWWW Image Optimizer so eine Alternative.

Features und Dateiumwandlung

Der größte Unterschied vom EWWW Image Optimizer Plugin zu den anderen ist der, dass die Erweiterung auf Server-Tools wie jpegtran, optipng, pngout, sowie gifsicle setzt. Es nutzt also keine externe Berechnung, sondern verwendet eigene Ressourcen, weshalb der Einsatz der Erweiterung auch nur auf Servern sinnvoll ist. Weiter bietet das EWWW Image Optimizer Plugin eine Umwandlung des Dateiformats an, sodass aus PNG ein JPG wird und andersherum, oder ein GIF zu einem PNG umgewandelt werden kann. Zu guter letzt gibt es dann noch die Bulk-Optimierung, die alle bereits vorhanden Bilder entsprechend verbessern kann. Der EWWW Image Optimizer bringt also alles mit was es braucht, nur die Frage nach der Performance bleibt bestehen.

Performance in der Cloud

Eigener Server, eigene Ressourcen, viele Möglichkeiten – EWWW Image Optimizer scheint nicht gerade auf Effizienz programmiert worden zu sein. Tatsächlich wäre das Plugin auch nicht meine erste Wahl, denn auslagern ist alles. Das sieht wohl auch der Entwickler so, der sein Plugin gleich noch einer anderen Version mit dem Namen EWWW Image Optimizer Cloud veröffentlicht hat. Dort berechnet die Cloud die Optimierungen. Alles schön und gut, doch ich brauch es eben nicht. EWWW Image Optimizer bringt, abgesehen von der Dateiumwandlung, keinerlei lohnenswerte Features mit, die ich nicht ebenfalls mit Optimus oder WP Smush.It bekomme. Ich persönliche setze daher auch weiterhin auf Optimus und zahle dafür auch gerne die 15 Euro im Jahr. Wer das nicht möchte, der kann sich den EWWW Image Optimizer zumindest einmal genauer ansehen.



Wordpress Performance eBook