Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

FooBox: Jetzt auch als Free Plugin

FooBox Jetzt auch als Free Plugin

FooBox Free Version

Eigentlich werden für das Plugin FooBox 27 bis 97 Dollar fällig, denn bei der Erweiterung für WordPress handelt es sich um ein sogenanntes Premium Plugin. Zum einjährigen Geburtstag hat Entwickler FooPlugins allerdings eine Free Version angekündigt, die inzwischen auch bereits zum Download verfügbar ist. Damit dürfen nun alle das Lightbox Plugin für WordPress verwenden, wobei die kostenlose Version selbstverständlich auf einige Features verzichtet. Welche genau das sind und ob die FooBox trotzdem noch etwas taugt, habe ich mich auch gefragt und mir das WordPress Plugin mal genauer angesehen.

Keine Extras dabei

Im Grunde ist die Sache beim FooBox Plugin ganz einfach: Wer lediglich Bilder und Galerien in einer Lightbox öffnen möchte, wie das bei den meisten von euch sicherlich der Fall sein wird, für den reicht die kostenlose Variante des Plugins wohl vollkommen aus. Wer aber mehr möchte, also Dinge wie Social Sharing, einen Fullscreen-Modus oder auch weitere Styles, sowie Video- und HTML-Support, der muss auch weiterhin zur kostenpflichtigen Fassung greifen. Eigentlich ist das System also sehr fair. Alles was viel Programmierung und Pflege benötigt, kostet Geld, die Grundfunktion gibt es aber eben auch gratis. Nur eine Demo ist das kostenlose FooBox Plugin allerdings trotzdem nicht, weil es grundsätzlich ja ziemlich gut funktioniert, eben nur auf Extras verzichtet.

Reicht für die meisten

Die abgespeckte Version gibt es direkt bei WordPress unter Plugins zum Download. Natürlich ist auch das Free Plugin Responsive und da es nach der Aktivierung problemlos und ohne großartige Einstellungen bereits funktioniert, empfiehlt es sich auch durchaus für Anfänger. Allerdings gibt es durchaus auch effektivere Lightbox Plugins, ein Sieger in Sachen Performance ist die Erweiterung demnach wohl nicht. Wer aber noch auf der Suche ist und gerade ein paar Erweiterungen diesbezüglich durchprobiert, der kann sich auch mal die FooBox genauer anschauen. Und wer weiß, vielleicht greift er dann auch gleich zur Premium Variante.



Wordpress Performance eBook