Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

Advanced Image Styles

Advanced Image Styles

Probleme mit WordPress 3.9

Erinnert ihr euch noch an meinen Artikel zu den Problemen mit WordPress 3.9? Auch wenn das Update eigentlich gar nicht so viel verändert hat, so haben einige Nutzer dennoch massive Überraschungen oder Probleme erlebt. Zwar alles im kleinen und unkomplizierten Bereich, doch Problem ist eben Problem. Auch die fehlende Border/Padding-Option bei den Bildern hat überraschenderweise für großen Wirbel gesorgt. Tatsächlich haben nämlich viele Anwender diese Möglichkeit genutzt, um ihre Bilder entsprechend anzupassen. Als sie dann mit WordPress 3.9 verschwunden war, kochten die Foren plötzlich über. Nun gibt es eine Lösung dafür und zwar in Form eines Plugins.

Border/Padding-Option kommt zurück

Abhilfe schafft hier nun nämlich Advanced Image Styles. Das Plugin fügt quasi genau die Optionen wieder hinzu, die Automattic mit WordPress 3.9 komplett entfernt hat. Außerdem gibt es eine weitere Möglichkeit, nämlich die, den Rahmen in seiner Farbe zu ändern und einiges mehr. Das war es dann aber auch schon. Advanced Image Styles ist also wirklich als Lösung für diejenigen gedacht, die die Option seit WordPress 3.9 schmerzlich vermissen. Da die Erweiterung von einem Entwickler von Automattic stammt, könnt ihr sie problemlos nutzen und davon ausgehen, dass die entsprechende Option auch für immer aus dem Core von WordPress entfernt worden ist und kein Weg mehr an dem Plugin vorbeiführt, wenn ihr sie weiterhin verwenden wollt.

Leichtgewichtiges Plugin

Die Erweiterung ist klein und legt euren Blog in Sachen Performance nicht gleich lahm. Sie fügt halt nur die entfernten Optionen wieder hinzu, die viele (Ich kapier immer noch nicht wirklich warum) anscheinend schmerzlich vermissen. Meine persönliche Meinung: Das alles ist nicht mehr im Core und sollte/kann auch via HTML oder CSS geregelt werden. Wer es dennoch nicht anders machen will/kann als früher, der darf das Plugin natürlich nutzen. Probleme konnte ich beim testen jedenfalls keine feststellen und wie gesagt: Die Erweiterung ist nur ein Leichtgewicht und keine große Sache die von Bedeutung wäre.



Wordpress Performance eBook