Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

Statistik-Plugins für eingebettete Videos

Statistik-Plugins für eingebettete Videos

Statistiken für eingebettete Videos

Die meisten von euch werden ganz genau wissen wie viele Besucher sie pro Tag, pro Monat, oder gar pro Stunde haben. Ihr wisst welche Inhalte am beliebtesten sind, wisst welche Links besonders häufig geklickt werden und wie viele Seiten ein Besucher im Durchschnitt aufruft. Alles schön und gut, doch was ist mit den Videos auf eurer Seite, wie oft werden die geklickt, angesehen, unterbrochen? Eine interessante Frage, doch mit den einfachen Statistik-Plugins lässt sich diese kaum beantworten. Wie gut, dass es bei WordPress so ziemlich alles gibt, unter anderem auch Erweiterungen, die sich um Genau solche Videos kümmern, die Zahlen und Fakten liefern, genauere Einblicke in den Nutzen und Sinn solcher Videos gewähren. Wie genau ist also das Verhalten eurer Nutzer, wenn es um Videos geht? Zeit das herauszufinden.

Video Analytics

Am einfachsten und umfangreichsten ist vermutlich das WordPress Plugin Video Analytics. Gemeinsam mit Google Analytics überwacht und verfolgt es eingebettete Videos von Youtube, Vimeo, aber auch Dailymotion. Alle großen Portale sind also dabei und lassen sich mit dem Plugin und Google Analytics genauer im Auge behalten. Das wunderbare daran: Es bedarf keiner Änderungen oder gar einen speziellen Shortcode, wie bei manch anderer Erweiterung, sondern funktioniert mit wenigen Einstellungen quasi automatisch. So lassen sich am Ende nicht nur die allgemeinen Abspielraten aufrufen, sondern auch die beliebtesten Videos, sowie Zahlen zu den Abbruchraten bzw. Statistiken zu den Zuschauern, die ein Video nicht bis zum Ende gesehen habe. Insgesamt ist Video Analytics die perfekte Suite zum tracken der eingebetteten Videos, vor allem weil das Plugin eben ohne Anpassungen oder Shortcodes funktioniert und dann auch noch sehr umfangreiche und interessante Statistiken liefert.

YouTube Advanced

Mit YouTube Advanced ist im Grunde kein schlechtes Plugin erschienen, nur ist es für viele Anwender komplett überflüssig. Außerdem kostet das Tracking der Videos Geld, also genau das Feature, um das es hier geht, benötigt ein Premium-Upgrade. Davon abgesehen bringt die Erweiterung einen umfangreicheren Player mit und ermöglicht all das auch via Shortcodes, also zusätzlichen Code. Das birgt immer die große Gefahr, dass ihr, wenn ihr das Plugin irgendwann mal nicht mehr verwenden wollt, vor dem Problem steht, dass überall die Shortcodes nicht mehr korrekt umgewandelt werden. Davon abgesehen ist die Erweiterung für den ein oder anderen aber eventuell nützlich und einen Blick wert. Vor allem für die, die mit dem Standard-Player von Youtube eben nicht so zufrieden sind.

VOOplayer

Mit dem WordPress Plugin VOOplayer ist eine ganze Menge möglich. Zum Beispiel lassen sich Player entsprechend bearbeiten und anpassen, wobei als Portal nur Youtube und selbstgehostete Videos unterstützt werden. Die Statistiken sind in Ordnung und die Möglichkeiten für Websites mit vielen Videos durchaus eine Überlegung wert. Auch Split-Tests sind möglich, genau wie Redirects, aber auch Banner wenn der Player pausiert wird. Wer also ernsthaft und häufig Videos einbindet bzw. diese mit weiteren Möglichkeiten anpassen möchte, darf sich das VOOplayer mal genauer ansehen. So richtig warm bin ich mit der Erweiterung allerdings nicht geworden.

Clicky Analytics

Wer Clicky Web Analytics kennt und nutzt, kann auch das Plugin Clicky Analytics verwenden. Das schlüsselt alles direkt in WordPress auf, unter anderem eben auch die Klickraten von Videos, im speziellen die von Youtube und eigene Embeds. Alles ganz Nett und nützlich, wenn denn bereits ein Account bei Clicky Web Analytics vorhanden ist. Da dies bei den meisten nicht der Fall sein wird und die Erweiterung nur marginale Statistiken zu den Videos ausgibt, ist sie ganz unten gelandet. So richtig von Vorteil scheint mir das Plugin nämlich nicht, zumal es einfachere und bessere Möglichkeiten gibt.

Analysen sind wichtig

Statistiken und Analysen sind immer wichtig und die Frage nach dem Warum, kann sich eigentlich jeder selbst beantworten. Ihr müsst wissen, wann die meisten Besucher auf eurer Website sind. Ihr müsst wissen, wo diese hinklicken und was die Hotspots sind. Ihr müsst wissen, welche Artikel bzw. Inhalte besonders häufig gelesen werden, genau wie ihr wissen müsst, welche Videos geschaut werden. Macht das einbetten überhaupt Sinn? Werden Videos auf eurer Website wirklich geklickt, nur weil ihr sie hinzufügt? Solche Fragen müssen beantwortet werden, damit ihr eure Website optimieren könnt. Wenn niemand Videos klickt etc. wozu diese dann einbinden? Das Web ist dynamisch und Websites sind ein Prozess ständiger Optimierungen und Anpassungen, um immer den Trend der Zeit zu finden. Statistiken helfen dabei, Fehler oder Beliebte Inhalte schneller sichtbar werden zu lassen. Fremde Videos von Youtube etc. zu analysieren ist aber gar nicht so einfach wie es scheint. Wirklich sinnvoll ist da nur das Video Analytics Plugin ganz oben. Alle anderen sind nur im Einzelfall zu empfehlen.



Wordpress Performance eBook