Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

5 Gründe gegen illegale Themes und Plugins

5 Gründe gegen illegale Themes und Plugins

Illegale Themes und Plugins sind schlecht

WordPress läuft auf ca. 20 Prozent aller Internetseiten, so zumindest die letzte große Statistik bzw. Analyse. WordPress ist also allgegenwärtig, genau wie Unmengen an passenden Produkten für das CMS. So gibt es Plugins und Themes ohne ende und für jeden Bedarf. Doch gute Dinge kosten eben Geld und so hat sich inzwischen ein recht großer Marktplatz gebildet. 20 bis 199 Dollar sind durchaus üblich, doch nicht jeder ist bereit etwas zu zahlen. Wie bei Videospielen und Filmen, gibt es nämlich auch hier illegale Downloads, auch sogenannte “nulled” -Versionen, also Fassungen bei denen alle Kopierschutzmaßnahmen bzw. Sicherheitschecks entfernt wurden. Doch trotzdem solltet ihr die Finger davon lassen, denn ihr schaut nicht eben mal illegal einen Film, sondern betreibt ein Portal im Internet. Warum das mit illegalen Plugins und Themes so gefährlich ist? Eigentlich ganz einfach. Hier also 5 Gründe, warum ihr definitiv die Finger von illegalen WordPress Themes und Plugins lassen solltet.

5 Gründe gegen illegale WordPress Files

1. Es gibt Unmengen an bekannten Fällen, in denen die Dateien massiv bearbeitet waren und Passwörter etc. ausspioniert haben.

2. Es gibt tatsächlich mehrere Hinweise darauf, dass Entwürfe, also vorbereitete Artikel, über illegale Themes und Plugins geklaut und anderswo veröffentlicht wurden.

3. Es gibt viele Plugins, die merkwürdige und zweifelhafte Links verstecken oder Code integrieren, um später solche Links einzufügen.

4. Es gibt Fälle, in denen der komplette Account über solch illegalen Themes und Plugins geklaut wurde, Hacker und Spammer also dauerhaften Zugang hatten.

5. Es ist einfach illegal! Jemand hat viel Zeit und Geld in ein Produkt investiert, welches ihr nun mutmaßlich klaut und illegal verwendet. Ihr habt es verdient, dass alle vier Punkte von oben euch erwischen.

Finger weg von illegalen Themes und Plugins

Ein paar sehr interessante Fälle hat Sam Parkinson in seinem Blog veröffentlicht. Der hat sich einige illegale Themes nämlich mal genauer angesehen und sie analysiert. Bei den meisten war schadhafter Code integriert, oft entsprechend verschlüsselt oder sehr gut versteckt. Der normale Anfänger, also die Gruppe die vermutlich auf solche illegalen und Themes und Plugins zugreift, hat meist keine Ahnung was dort alles installiert wird und manche Erweiterungen und Themes schreiben gleich ganze Befehle in die Datenbank, die auch nach einer Deaktivierung weiterhin vorhanden sind und ihren Dienst erfüllen. Illegale WordPress Themes und Plugins sind also eine denkbar schlechte Idee. Ganz sicher sogar. Lasst die Finger davon, bevor ihr euch richtig Ärger einhandelt, nicht einmal wegen dem “illegal” sondern wegen all dem Schadcode der sich möglicherweise tief in eurer Datenbank oder in den Dateien festsetzt.



Wordpress Performance eBook