Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

Jetpack 3.0 veröffentlicht

Jetpack 3.0 veröffentlicht

Jetpack in Version 3.0

Für die einen Jetpack das lang ersehnte WordPress Erweiterungspaket, für die anderen ist es ein Überladenes Plugin, sie wünschen sich viele Funktionen einfach einzeln und ohne all den Ballast. Erfolgreich ist Jetpack allerdings so oder so, denn es bringt viele Verbesserungen mit und wertet WordPress daher auch spürbar auf. Nun ist das Paket von Automattic endlich in Version 3.0 erschienen, die wieder einmal viele Features deutlich verbessert und kleinere Bugs behebt. Was sich in Jetpack 3.0 genau getan hat, erfahrt ihr in den folgenden Zeilen.

Eine Menge Verbesserungen

Als erstes fallen die überarbeiten Menüs auf, die sich nun deutlich besser bedienen lassen. Vor allem die Einstellungen sind sinnvoller angeordnet, außerdem lassen sich die einzelnen Module nun viel einfacher aktivieren bzw. deaktivieren und auch anordnen. Damit sehen Nutzer auf den ersten Blick, ob ein Modul eingeschaltet ist oder nicht. Ganz neu ist auch das Site Verification Modul, welches nun die einfache Eingabe von Meta-Keys erlaubt. Beispielsweise, um sich bei Bing, den Google Webmaster Tools, oder auch der Pinterest Site Verification zu authentifizieren. Nach dem Update ist das Modul übrigens automatisch aktiviert, wie Jetpack das eben so macht und wie es immer wieder scharf kritisiert wird. Ansonsten gab es viele Optimierungen, unter anderem laufen die Tiled Galleries nun spürbar schneller. Außerdem unterstützt der Youtube-Shortcode endlich HD, es sind eigene Bilder für Open Graph möglich und mehr. Der komplette Changelog von Jetpack 3.0 verrät euch die restlichen Neuerungen.

Umfangreiches Update

Persönlich bin ich kein Freund von Jetpack. Die Politik, das Tracking, die automatische Aktivierung von Modulen und vieles mehr, das alles passt mir einfach nicht so recht in den Kram. Auf der anderen Seite bringt Jetpack eben durchaus sinnvolle Funktionen mit, Funktionen die sich viele Blogger wünschen. Einfache Share Buttons, bessere Kommentare, ein Kontaktformular, ein CDN für Bilder, sowie vieles mehr. Auch Jetpack 3.0 verbessert das Plugin nun erneut. Die neuen Features sind sinnvoll, die neue Oberfläche einfach richtig gut gelungen, außerdem wurden ein paar fiese Fehler bzw. Bugs behoben. Ob ihr Jetpack nutzt, bleibt wie immer euch überlassen, mit Version 3.0 bekommt die Erweiterung für WordPress jedenfalls ein frisches und recht umfangreiches Update spendiert.



Wordpress Performance eBook