Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

Slash Edit: Bearbeiten per url

Slash Edit: Bearbeiten per url

Für alle ohne Admin Bar

Jetzt mal ehrlich: Die Admin Bar von WordPress war eine ziemlich bescheuerte Idee, die mich von Anfang an genervt hat. Das Resultat war also, dass ich die Admin Bar komplett deaktiviert habe. Toolbars, also ich bitte euch, die Zeiten sind doch nun wirklich vorbei. Außerdem waren die meisten Shortcuts für mich komplett überflüssig und wenn ich auf meinem Blog eingeloggt bin, dann brauche ich auch keine Admin Bar, weil ich mich doch sowieso im Backend herumtreibe. Lange Rede kurzer Sinn: Ich nutze die Admin Bar nicht, ich mag sie nicht, ich will sie nicht. Was ich trotzdem gerne hätte, wäre ein praktische Möglichkeit, um Artikel schnell zu bearbeiten. Die bringt nun Slash Edit.

Artikel einfach bearbeiten

Für alle die also nicht den Edit-Link in der Admin Bar haben, ist das Plugin daher wie geschaffen. Was genau Slash Edit macht? Na genau das, was der Name bereits vermuten lässt. Hinter allen Artikeln könnt ihr mit dem Plugin nämlich einfach ein “/edit” anfügen, um direkt in das Admin, direkt zum Bearbeiten des Artikels umgeleitet zu werden. Seid ihr dabei nicht eingeloggt, funktioniert das Ganze trotzdem, denn es bringt euch zum Login und leitet euch danach immer noch korrekt zum Bearbeiten des Artikels um. Ein sehr praktisches Plugin, für alle die des Öfteren mal alte Artikel lesen, durchsehen, oder updaten wollen, weil sie auf Fehler stoßen.

Slash Edit im Alltag

Zugegeben, für die Meisten wird sich Slash Edit nicht lohnen. Für die, die aber eben häufig vor der Aufgabe stehen, alte Artikel noch einmal anzupassen oder zu erweitern, schon. Meistens stoße ich persönlich nämlich zufällig auf Fehler, oder werde mit einem Kommentar darauf aufmerksam gemacht. Dann bin ich schon auf der Artikelseite, muss den Beitrag im Admin aber erst noch suchen, bearbeiten und mehr. Mit dem Plugin habe ich nun den direkten Edit-Link, den ich ohne Admin Bar nicht mehr habe. Einfach schnell “/edit” anfügen, bearbeiten und weiter geht es. Klingt überflüssig, spart im Alltag aber viel Zeit. Doch wie schon gesagt: Das lohnt sich alles nur, wenn ihr des Öfteren mal Artikel bearbeiten müsst, denn sonst ist das wieder nur unnötiger Ballast.

Links

Slash Edit auf WordPress.org



Wordpress Performance eBook