Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

AdBlocker: Es macht keinen Spaß mehr!

adblock-kein-spaß

80 Prozent mit AdBlocker

Im Internet bin ich ohne Werbeblocker unterwegs, doch damit gehöre ich inzwischen zu einer Minderheit. Die meisten blocken alles was geht, ohne darüber nachzudenken, dass Websites auch Geld kosten, Schreiberlinge entlohnt werden wollen, Engagement unterstützt werden möchte. Auch auf FastWP gibt es das Problem mit den AdBlockern, denn zeitweise nutzten bis zu 80 Prozent einen Werbeblocker. Inzwischen messe ich das Ganze gar nicht mehr, weil es einfach zu deprimierend geworden ist.

WordPress-Nutzer sollten es besser wissen

Eigentlich ist die starke Nutzung von AdBlock auf Seiten wie FastWP sogar ein wenig merkwürdig, denn die Anwender von WordPress sollten es doch besser wissen. Sie kennen die Arbeit hinter einer Website, wissen von der Finanzierungsnot mancher Angebot, beschäftigen sich vermutlich selbst mit dem Thema oder schalten im Zweifelsfall auch Werbung auf ihren Blogs. Trotzdem wird fleißig blockiert, mehr sogar als auf Websites mit weniger versierten Nutzern. Für mich nicht nachvollziehbarer Irrsinn, der mich immer wieder aufs neue aufregt.

Es macht einfach keinen Spaß mehr

Weil ich nun ein Zahlenmensch bin, haben mir solche Statistiken den letzten Spaß an der Website geraubt und deshalb gab es hier vor kurzem auch eine Pause. Ich brauchte einfach eine Auszeit, um das neue Jahr nicht gleich wieder mit Ärger zu beginnen. Jetzt geht es wieder los, mit genau dem gleichen Irrsinn. Es macht einfach keinen Spaß mehr! Versteht mich bitte nicht falsch: FastWP war immer pure Leidenschaft und Neugier, weil ich WordPress selbst so liebe und privat gerne teste, tune, optimiere. Die Website sollte nie viel Geld abwerfen, nur eben ein paar Euro, damit sich die Sache lohnt, refinanziert und ich motiviert bleibe. Doch nicht einmal das ist bei 80 Prozent AdBlockern ansatzweise möglich, es macht nur traurig, sauer, nimmt die Motivation, lässt viel Frust entstehen.

AdBlocker dürfen woanders hingehen

Ab sofort werden AdBlock-Nutzer deshalb auch wieder konsequent ausgesperrt. So gut wie es eben möglich ist. Warum? Weil Leidenschaft Leiden schafft und ich es einfach nicht einsehe, meine Erkenntnisse, Tests oder News mit Menschen zu teilen, die nicht einmal ein bisschen Werbung dafür ertragen können. Dann lieber die Zielgruppe verkleinern und nur für die schreiben, die es zu schätzen wissen, dass ich meine Freizeit oder meine Abende dafür opfere, um über WordPress zu bloggen, die Performance zu testen, oder über Neuigkeiten zu informieren. Weil ich WordPress liebe, aber auch weil ich glaube, dass es da draußen Menschen gibt, die solche Inhalte interessieren. Alle anderen sind schlichtweg nicht mehr erwünscht. AdBlocker haut ab!!!



Wordpress Performance eBook