Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

Ein eigener Videoplayer für eure Youtube Videos? reEmbed macht es möglich!

Eigener Player fuer Youtube Videos

Eigner Youtube Player für die Website

Heute möchte ich euch mal den Service von reEmbed vorstellen. reEmbed ersetzt im Grunde den Youtube Player und zwar über die bekannte Player API von Google bzw. Youtube selbst. Das besondere und interessante daran: reEmbed erfordert keine großartigen Kenntnisse, keine Unmengen an Code und keine fetten Plugins oder Snippets. Stattdessen könnt ihr euch ganz einfach für den Service registrieren und erhaltet sofort Zugang zu eurem Account. Alles ganz einfach und easy, denn nur ein kleines Stück Javascript wird anschließend eingebunden, welches schnell lädt und fortan automatisch sämtliche Youtube Player auf eurer Seite eurem selbstgestalteten Player von reEmbed ersetzt. Dieser sieht besser aus und hat noch weitere Vorteile, doch dazu komme ich später noch. Die Grundfunktion ist jedenfalls, dass reEmbed den Youtube Player von allen Clips auf eurem Blog austauscht und das ganz einfach, ohne viel Aufwand.

Youtube Player automatisch ersetzten

Nachdem ihr euch einen Account bei reEmbed angelegt habt, könnt ihr euch sofort den eigenen Player zusammenklicken. Das geschieht dabei recht simpel mit einigen Vorgaben und Skins, die dann farblich relativ frei angepasst werden dürfen. Zwar kann nicht jedes Detail verändert werden, aber das ist auch gut so, denn so haben auch Anfänger schnell ihren Wunschplayer erstellt, der sich farblich perfekt in ihren WordPress Blog integriert. Nicht mehr, nicht weniger. Das war es dann auch schon. Kaum ist der Player gespeichert, folgt die Ausgabe des kleinen Scripts. Das müsst ihr nun nur in eure Website einfügen und schon erledigt reEmbed automatisch den Rest. Alle Videos von Youtube und Co werden mit dem eigenen Player ersetzt und fortan damit wiedergegeben.

Eigener Player fuer Youtube Videos Screenshot 1

reEmbed ermöglicht es kinderleicht einen eigenen Player für Youtube Videos zu erstellen. Dazu wird einfach aus einer kleinen Auswahl an Player Skins gewählt, die anschließend noch farblich angepasst werden können.

Senkt Absprungrate und erhöht Shares

Später soll mit reEmbed wohl zusätzlich Geld verdient werden können, weil der Service dann weitere Werbebanner auf die Youtube Videos legt. Aktuell ist dieses Feature aber noch nicht verfügbar, reEmbed befindet sich wohl noch in einer frei zugänglichen Beta bzw. sind einfach noch nicht alle Versionen aktiviert. Doch der Austausch des Youtube Players hat noch ganz andere Vorteile. In einem Test konnte ich so beispielsweise die Absprungrate deutlich reduzieren, sowie die Shares in Sozialen Netzwerken erhöhen. Ohne viel Arbeit, nur mit der Integration des reEmbed Youtube Player. Warum? Meine Theorie dazu ist, dass Youtube Player von Nutzern gerne angeklickt werden, um Videos direkt bei Youtube zu sehen und diese dann auch per Link zu teilen oder gleich irgendwo direkt einzubinden. Ist der Youtube Player aber nicht sofort ersichtlich, wird einfach der Link der Website, nicht mehr nur das Video geteilt. Die Absprungrate verringert sich dann aus dem gleichen Grund, weil Videos statt bei Youtube direkt auf dem eigenen Blog angesehen werden. Das ist zumindest meine Theorie dazu. Jedenfalls funktionierte es im Test bei mir recht gut und brachte genau diese Ergebnisse zum Vorschein.

Statistiken der eingebetteten Videos

Neben all den kleinen Vorteilen und interessanten Aussichten, wie das Geld verdienen mit zusätzlicher Werbung in Videos, ist vor allem die Statistik noch sehr interessant. reEmbed analysiert nämlich den kompletten Traffic der Videos, sodass ihr tatsächlich eine umfangreiche Statistik von den Clips erhaltet, die im Admin von reEmbed wunderbar und übersichtlich präsentiert wird. Dort zu sehen sind nicht nur die am häufigsten gesehenen Videos auf eurem Blog, sondern auch Zahlen zur Abspielzeit, also wie viele Besucher ein Video wirklich bis zum Ende angesehen haben. Solche Statistiken finde ich tatsächlich hochinteressant, weil sich virale Erfolge auf der eigenen Website so ziemlich praktisch nachvollziehen lassen. Welches Video kam bei den Besuchern besonders gut an? Was wird gerne gesehen? Wie viele Besucher schauen die Clips wirklich ganz bis zum Ende? Interessante Statistiken die reEmbed präsentiert und mit dem sich als Webmaster das ein oder andere anfangen lässt.

Eigener Player fuer Youtube Videos Screenshot 2

Vor allem die Statistiken von reEmbed haben es mir angetan. So lassen sich eingefettete Videos kontrollieren und analysieren, virale Erfolge werden ersichtlich.

Logo, Farben, eigener Youtube Player

Am Ende gefällt mir aber auch ganz einfach das Branding von reEmbed. So kann ich kinderleicht ein eigenes Logo in den Player integrieren bzw. hochladen, was einen sehr professionellen Eindruck hinterlässt und ein wenig Abstand von Youtube und dem Standard Player bringt. Videos selbst hosten macht außerdem eh keinen Sinn. Videos sollten immer bei Youtube hochgeladen werden, bloß nicht den eigenen Server mit dem Streaming belasten. Der Nachteil, nämlich der Youtube Player, lässt sich mit reEmbed nun clever entfernen oder besser gesagt umgehen, ein eigenes Branding ist möglich, was je nach Website einfach professioneller und individueller wirkt. Farblich und optisch kann der Youtube Player dann auch noch angepasst werden und so integrieren sich die Youtube Videos am Ende perfekt in den eigenen WordPress Blog und vermitteln den Eindruck, als wären sie selbstgehostet oder Teil des eigenen Angebots. Ich finde reEmbed deshalb mehr als nur gelungen gelungen. Zwar ist das nicht für jede Website ideal, doch gerade Blogs mit vielen Videos könnten mit reEmbed einen einheitlichen Look und mehr Nutzerbindung erzeugen.

Fazit zu Reembed

Reembed ersetzt mit einem simplen Script alle eingebetteten Youtube Player der eigenen Website und liefert dann noch ausführliche Statistiken, die Auskunft über die Zugriffszahlen einzelner Videos geben. Alleine das ist für manche Blogs schon extrem wertvoll, doch reEmbed möchte in Zukunft noch eigene Werbung integrieren, mit der Webmaster dann Geld mit Videos von Youtube einnehmen können. Das steht für mich aber gar nicht im Fokus. Das geniale an reEmbed ist die Statistik, sowie der professionelle Player mit Branding, der wunderbar programmiert wurde und deshalb ziemlich flüssig läuft, einfach gut funktioniert, vielleicht sogar angenehmer als der Player von Youtube zu bedienen ist. Egal ob auf dem Desktop oder mit dem Smartphone, der reEmbed Youtube Player lässt sich gut bedienen und angenehm gestalten. Durch die Anpassung gibt es keine eingeklebten Clips mehr, sondern einen einheitlichen Look und das alles mit einem kleinen Script, ohne extra WordPress Plugin oder Unmengen an Einstellungen. Ich bin sehr zufrieden und setzte reEmbed auf einen meiner Blogs bereits erfolgreich ein. Wie erwähnt, konnte ich dadurch die Absprungsrate drastisch reduzieren und gleichzeitig die Anzahl der Social Shares extrem steigern. Ein Erfolg also. Was bleibt mir demnach anderes übrig, als reEmbed zu lieben.



Wordpress Performance eBook