Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

WordPress 4.3: Geplante Features [Update]

Wordpress 4.3 Features

Update 2: Artikel zum Release von WordPress 4.3 ist online.

Update: Nachdem der gestrige Chat zur Entwicklung nun viele Einzelheiten verraten hat und die genauen Pläne offenbarte, gibt es hier nun noch einmal ein kleines Update zu den geplanten Features, die jetzt auch genauer erklärt werden können. bzw. bei denen nun auch klar geworden ist, was genau sich ändern soll.

WordPress 4.3 kommt

WordPress 4.2 wurde erst vor kurzem freigegeben, kurz danach folgte WordPress 4.2.1 und allgemein gibt es noch die ein oder andere nervige Kleinigkeit. Macht aber nichts, denn die Welt dreht sich weiter und bei WordPress gibt es ebenfalls kein Halten, schließlich soll das CMS weiterhin wachsen, sich verbessern und perfektionieren. Demnach kündigten die Verantwortlichen nun bereits WordPress 4.3 an und präsentierten die geplanten Features der kommenden Version. Die lesen sich wie immer nicht spektakulär, es geht vor allem um die Anpassung an Smartphones und Geräte mit kleinen Display.

WordPress 4.3 Features

Mit der Ankündigung der neuen Version, gibt es natürlich auch sofort eine passende Liste der geplanten Features für WordPress 4.3. Wie schon erwähnt, liegt das Hauptaugenmerk dabei auf den kleinen Displays. Zuletzt wurden immer mehr Anpassungen vorgenommen, Smartphones und Tablets rücken mehr und mehr in den Fokus, nun gilt es das vorhandene weiter zu optimieren, damit WordPress auf jedem Display gut zu bedienen ist. Verantwortlich für die Entwicklung wird Konstantin Obenland sein. Geplant sind bislang Optimierungen der folgenden Punkte.

Editor
Der Editor soll weiter an mobile Geräte angepasst werden. Insbesondere die Toolbar, sowie Ajax-Speicherungen etc. sollen noch einmal ausgiebig geprüft und eventuell angepasst werden, um die Funktionalität auf fast allen mobilen Geräten garantieren zu können.

Admin UI
Viele kleine Anpassungen für mobile Geräte sind geplant. Ganz speziell soll die Darstellung im Admin weiter verbessert werden, sodass Schriftgrößen nie zu klein oder zu groß sind und immer und überall alle Informationen dargestellt werden, ohne dass für wichtige Inhalte die Seite neu geladen werden muss (was bei limitierter Bandbreite der mobilen Nutzer ein Problem darstellt).

Network Admin UI
Anpassungen der WP_Network, WP_Site, WP_Site_Query, und eventuell WP_Network_Query. Außerdem wird auch hier der Workflow neu bedacht und vieles soll an kleine Displays und mobile Geräte angepasst werden. Bislang wurde dies immer wieder vernachlässigt.

Partial Refresh
Hier wird vor allem der Customizer eine verbesserte Performance erhalten, weil nur noch die Bereiche aktualisiert werden, die sich auch wirklich verändert haben. Das Ganze ist auch bereits als Features as Plugin verfügbar und kann so bereits genauer unter die Lupe genommen werden.

Customizer Transactions
Eine kleine Neuauflage der Customizer Architektur. Damit werden nebenbei viele Fehler und Limitierungen entfernt, so zumindest der Plan. Das Ganze ist etwas komplexer und wurde in einem längeren Artikel ausführlich erklärt, den sich Interessierte durchlesen sollten.

Passwörter
Nach wie vor ist es ein großes Problem, dass Passwörter nicht sicher genug gewählt werden. Nach wie vor wird ein Account oft gehackt, weil das Passwort bereits mehrmals verwendet wurde oder eben schlichtweg zu kurz und unsicher ist. Dem geht WordPress 4.3 nun entgegen und liefert per Standard automatisch generierte und damit sichere Passwörter. Eigens erstellte Passwörter sind damit zunächst einmal optional. Auch sollen beim zurücksetzten des Passwortes keine neuen Passwörter mehr per E-Mail versendet werden. Wie genau dies dann gelöst wird, bleibt offen, aber vermutlich wie bei anderen Systemen über einen Link zu einer Seite, auf der ein neues Passwort generiert werden kann. Mehr Sicherheit ist immer gut, schließlich gab es erst zuletzt wieder ein massives Sicherheitsproblem.

WordPress 4.3 Release

Erscheinen soll WordPress 4.3 übrigens erst am 18. August 2015, es dauert also noch ein ganzes Weilchen, bevor ihr wieder mit Änderungen und Kompatibilitätsproblemen konfrontiert werdet. Wobei letzteres hoffentlich ausbleibt. Die erste Beta ist für Anfang Juli geplant, und schon Ende Juli soll der Release Candidate bereitstehen, der dann die pünktliche Veröffentlichung am 18. August einläutet. Ich freue mich auf den Release und bis dahin halte ich euch wie immer auf dem Laufenden.



Wordpress Performance eBook