Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

Warum eine Sitemap so wichtig ist

Thumbnail Qualität für bessere Performance reduzieren WordPress

Nicht mehr zeitgemäß

Eine Sitemap ist nicht mehr zeitgemäß, heißt es oft und tatsächlich ist diese Aussage nicht wirklich falsch. Egal ob großer oder kleiner Blog, Google kann mit dem eigenen Crawler so ziemlich alles finden, ob nun eine Sitemap vorhanden ist oder nicht. Um solche Aussagen zu testen, hatte auch ich die Sitemap auf einem Blog mit über 5000 Artikel zeitweise deaktiviert. Der Grund: Ich wollte wirklich wissen, ob die Sitemap so viel ausmacht, oder ob es Google vollkommen egal ist. Der Test fand auch deshalb statt, weil das beste WordPress Plugin zum Thema Sitemap, welches übrigens Google XML Sitemap ist, unglaublich viel Performance geschluckt hat. Der Test sollte nun zeigen, ob ich das Plugin deaktivieren kann, oder ob sich der Performance-Fresser lohnt.

Zeit ist Geld

Schon nach kurzer Zeit zeigte sich das Ergebnis. Zeit ist das Stichwort, denn mit Google XML Sitemap werden Posts rasend schnell von der Suchmaschine indexiert. Zum ungefähren Vergleich: Ohne Plugin bzw. Sitemap dauerte es eine Stunde, manchmal auch länger, bis kurze und recht einfache News indexiert wurden. Mit Sitemap änderte sich die und zwar auf maximal 15 Minuten. Der Unterschied ist extrem und vor allem auch extrem wichtig. Gerade beim Thema News, kommt es auf die Zeit der Veröffentlichung an. Sobald einige Magazine die News online haben, ist es schon wieder zu spät, doch wer den großen Anbietern zuvorkommt, hat echte Chancen auf ein starkes Ranking. Die Sitemap verkürzt also vor allem die Zeit der Indexierung. Einfach gesagt: Mit Sitemap erscheinen die eigenen Beiträge schneller in den Google Suchergebnissen.

Sonstige Entdeckungen

Beim Test stieß ich aber noch auf weitere Entdeckungen und Merkmale. So sorgt die Sitemap nicht nur für eine schnellere, sondern auch für eine stärkere Indexierung. Schwache Beiträge werden plötzlich wieder gelistet, obwohl sie zuvor in den Tiefen von Google verschollen waren. So lässt sich ganz klar sagen, dass eine Sitemap, zumindest bei größeren Blogs, auch großen Sinn macht. Auch bei kleineren würde ich persönlich, nach diesem eindeutigen Test, nicht mehr auf das Plugin Google XML Sitemap für WordPress verzichten. Es mag sein, dass Google die indexierung inzwischen auch ohne Sitemap hinbekommt, doch wer Geld und Erfolg im Web anstrebt, der sollte schon ein wenig optimieren und kann auch auf eine Sitemap anscheinend nicht verzichten.

Fazit

Google schafft alles auch ohne Sitemap, dennoch hat selbige vor allem bei der Geschwindigkeit ihre Vorteile. Beiträge werden deutlich schneller indexiert, statt eine Stunde, dauert es plötzlich nur noch wenige Minuten. Alleine dadurch können sich News-Blogger enorme Vorteile sichern, aber schaden kann es auch den anderen nicht. Wer allerdings keine finanziellen Absichten verfolgt, keinen Erfolgsdruck hat, der sollte wohl auf das Plugin verzichten. Der Grund ist einfach, denn in Version 3 braucht das Google XML Sitemap Plugin unglaublich viel Performance und arbeitet einfach ineffizient. Besser wird dies in der kommenden Version 4, doch bis dahin ist die Sitemap nur etwas für professionelle Blogger oder Webmaster. Eines ist aber sicher, Vorteile kann sie eine ganze Menge bringen.



Wordpress Performance eBook