Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

Plugins von Sergej Müller sind gerettet

Plugins von Sergej Muller sind gerettet

Plugins sind gerettet

Als Sergej Müller vor kurzem bekanntgab, dass er WordPress mehr oder weniger den Rücken kehrt und damit auch die Entwicklung seiner Plugins einstellt, waren viele seiner “Anhänger” ziemlich schockiert. Ich sah die Sache aber relativ gelassen, denn auch wenn seine Plugins wirklich sauber und effizient programmiert sind, es gibt durchaus auch entsprechende Alternativen. Die braucht nun aber niemand mehr suchen, denn die Plugins von Sergej Müller wurden allesamt gerettet und bleiben kosten- und werbefrei. Abgesehen von den Premium Plugins natürlich, dort ändert sich, zumindest derzeit, aber auch nichts am vorhandenen Preismodell. Also alles gut? Mal schauen.

Teamarbeit für Kompatibilität

Im Grunde hat sich in den letzten Tagen ein Team deutscher Entwickler gefunden, die quasi Pate für die Erweiterungen von Sergej Müller stehen und die Entwicklung selbiger nun neu anordnen. Alles bleibt wie gehabt und neue Features sind soweit auch noch nicht in Planung, es geht erst einmal nur darum, dass alle seine Plugins weiterhin gepflegt werden und mit den neuen Versionen von WordPress sauber zusammenarbeiten. Erst einmal also nur Grundlegendes, doch das reicht ja auch schon für den Anfang. Weitergeführt werden von diesem Team dann die WordPress Plugins: Antispam Bee, AntiVirus, Blacklist Updater, Cachify, Checksum Verifier, Crazy Lazy, Publish Confirm, Save Post Check Links, Serverstate, Snitch, Statify.

wpSEO geht an eisy UG

Davon abgesehen hat Soeren Eisenschmidt, Inhaber der eisy UG – einer SEO Agentur, die Verwaltung von wpSEO übernommen. Das klingt alles schon etwas durchdachter und weniger nach “Fanboy”. Für ihn selbst war die Erweiterung wohl stets die erste Wahl und so möchte er das Plugin auch weiterhin pflegen und mit neuen Features versorgen, es einfach aktuell und konkurrenzfähig halten. Gut so, denn im Vergleich bleibt wpSEO das einzig schlanke SEO Plugin für WordPress. Alle Lizenzen bleiben dabei aktiv, der Support wurde neu über Zendesk aufgebaut und alles in allem klingt das nach einer soliden Grundlage für die Zukunft. Da freue ich mich sehr, denn inzwischen fehlen wpSEO auch ein paar Standards, die nahezu jedes andere SEO Plugin besitzt.

Das bringt die Zukunft

Wie es mit Optimus weitergeht ist mir derzeit übrigens noch nicht bekannt, aber auch dafür dürfte sich ein Interessent finden, gerade weil Bildoptimierer für WordPress aktuell ziemlich stark im Trend sind. Die Plugins scheinen damit gesichert, Nutzer müssen sich also erst einmal keine Sorgen machen. Ob die hohe Qualität von Sergej allerdings beibehalten werden kann, steht auf einem anderen Blatt Papier. Seine stärke war nämlich immer der Verzicht auf alles Unnötige, was seine WordPress Plugins oft minimalistisch, effizient und sehr performant machte. Genau daran scheitern allerdings die meisten anderen Entwickler der Worpdress-Szene, die zu Features oft nicht nein sagen können, oder in ihrer Programmierung weniger intelligent vorgehen. Also abwarten ob die Qualität erhalten bleibt.



Wordpress Performance eBook