Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

5 etwas andere Wege Backlinks zu generieren

Ungenutzte Shortcodes mit Inhalt löschen Artikelbild

Backlinks bleiben wichtig

Trotz ständigen Updates von Google, trotz der Tatsache, dass die Ergebnisse inzwischen irgendwie merkwürdig wirken, Backlinks sind und bleiben auch weiterhin wichtig. Für Google ist es ein wichtiges Zeichen, wenn eine Website entsprechend verlinkt ist, daher ist auch die Generierung von Backlinks eine der wichtigsten Aspekte bezüglich SEO. Oft ist dies gar nicht so einfach, denn warum sollten andere Websites gerade auf euren Blog verlinken? Hier sind fünf Möglichkeiten unkonventionell an Backlinks zu kommen.

1. Interviews

Eine gute Möglichkeit einen bzw. mehrere Backlinks abzustauben, sind Interviews. Mit Interviews sichert ihr euch nicht nur exklusiven Content für die eigene Website, sondern werdet auch immer wieder als Quelle genannt. Hat das Interview wirklich interessante Aussagen, dann wird auch fleißig verlinkt bzw. ein Backlink als Quelle gesetzt. Doch selbst wenn das Interview langweilig ist, wird der Interview-Partner dafür sorgen, dass selbiges auf seiner eigenen Website verlinkt ist. Ein interessantes Interview kann demnach eine starke Quelle für Backlinks sein.

2. Lokale Partner

Google setzt immer mehr wert auf lokale Treffer, doch wie kann das bei Backlinks helfen? Lokale Partnerschaften sind für beide Seiten sinnvoll, deshalb werden andere Unternehmen in der Region auch gerne einen Backlink setzen. So verbessern beide Seiten ihre Position in den lokalen Ergebnissen, ein Versuch ist es jedenfalls Wert. Schreibt einfach mal einige lokale Firmen in eurer Umgebung an, mehr als ein “Nein”, kann es schließlich nicht geben.

3. Best of Artikel

Auch wenn Google viel Content mag, die Besucher stehen nicht unbedingt auf lange Texte. Verschiedene Versuche zeigen immer wieder, dass vor allem Texte mit 300 bis 400 Wörtern beliebt sind. Best of Artikel sind also angesagt, kurze Listen, die Top 5, oder ein Artikel wie dieser hier. Bringt eure Inhalte auf den Punkt, statt sinnlos herumzuschwätzen. Gerade Artikel mit Aufzählungen und Listen werden sehr gerne verlinkt, daher eignen sie sich auch zum generieren von starken Backlinks.

4. Testberichte

Eine weitere und relativ einfache Möglichkeit Backlinks zu erhalten, sind Testberichte. Sucht euch einige passende Produkte aus, schreibt einen schönen Artikel über sie, um danach den Hersteller oder Verkäufer nach einem Backlink zu fragen. Ist der Artikel wirklich gut verfasst, werden diese auch gerne auf den Test verlinken, schließlich bringt dieser auch ihnen etwas. Also einfach mal umschauen, welche Produkte vielleicht in Frage kommen.

5. Social Media

Das letzte Thema hängt vielen bereits zum Hals raus. Die Rede ist von Social Media, also Twitter, Facebook, Google+. Es ist umstritten wie wichtig sie wirklich sind, ich persönlich habe in einigen persönlichen Tests keinen echten Mehrwert entdeckt, doch andere schwören dennoch darauf. Wer geschickt über eigene Artikel schreibt, diese immer wieder unterbringt, oder Freunde nach Verlinkungen fragt, der bekommt sie meistens auch. Social Media Backlinks sind also leicht zu generieren, ob sie aber tatsächlich so viel nutzen, bleibt offen. Viele SEOs schwören inzwischen drauf, ich bin mir da aber immer noch nicht so sicher. Schaden kann es allerdings auch nicht.

Der Traffic kann kommen

Wer die oberen fünf Punkte nun eiskalt umsetzt, der sollte schon bald einige starke Backlinks generiert haben. Dadurch steigt das Ranking, wodurch dann wieder schnell mehr Traffic auf die eigene Seite kommt. Es sind vielleicht nicht die gängigsten Möglichkeiten Backlinks zu generieren, aber ganz sicher relativ einfache, die einen großen Nutzen nach sich ziehen können. Ein Versuch ist es allemal Wert, also los jetzt.



Wordpress Performance eBook