Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

Automatische Meta-Tags

Automatische Meta-Tags

Meta-Tags automatisch generieren

Es ist schon ein ganzes Weilchen her, da stellte ich euch das Snippet für die automatischen SEO Meta-Tags vor. Eine wunderbare Alternative für alle, die das Potenzial und/oder den Umfang gängiger SEO Plugins nicht nutzen. Wozu ein fettes Plugin verwenden, wenn ihr eh alles automatisch generieren lasst? Genau für diese Menschen waren die automatischen SEO Meta-Tags gedacht, weil diese schnell und effizient ausgegeben wurden, ohne extra Erweiterung. SEO Plugins fressen nämlich gerne mal Ressourcen, wie auch mein Performance-Test der bekannten SEO Plugins zeigte. Gestern grübelte ich dann durch Zufall darüber nach, ob diese automatischen Meta-Tags nicht noch einfacher und noch performanter erstellt werden können. Über die WordPress Conditional Tags müsste das doch eigentlich ganz gut möglich sein, dachte ich mir und schraubte stundenlang an einem passenden Code herum, um die Ausgabe nicht nur zu perfektionieren, sondern um sie auch noch rasend schnell zu machen. Das führte gestern, der ein oder andere wird es gemerkt haben, dazu, dass FastWP hin und wieder Fehler ausgab, weil ich den Code hier unter realen Bedingungen testen wollte. Inzwischen läuft er rasend schnell, ist kleiner als das Snippet von damals und kann auch ganz ohne functions.php genutzt werden, da er direkt in den Head integriert wird. Effizienter geht es kaum noch und anpassen könnt ihr den Code auch, wenn ihr euch denn ein wenig auskennt. Doch auch ohne spezielle Optimierungen funktioniert der Code perfekt. Copy and Paste also.

Info: Das Snippet unten gibt den passenden Title und eine Description aus, außerdem werden Kategorien und die Seite mit dem Namen “Impressum” auf “noindex,follow” gesetzt. Damit werden diese nicht indexiert, aber den Links auf der Seite wird gefolgt. Als Standard ist das eine solide Einstellung. Vergesst aber nicht, dass SEO-Änderungen immer Einfluss auf die Besucherzahlen etc. haben können bzw. Google einige Zeit braucht, um die neuen Tags zu “verstehen”. Natürlich könnt ihr den Code auch frei anpassen, um bei dem Wechsel von einem SEO Plugin exakt die selben Einstellungen zu verwenden.

Folgendes in der header.php oben in den <head> kopieren:

<?php if ( have_posts() ) : while ( have_posts() ) : the_post(); ?><?php endwhile; ?><?php endif; ?>
<title><?php global $page, $paged; wp_title( '|', true, 'right' ); bloginfo(name); $site_description = get_bloginfo(description); if ( $site_description && ( is_home()) ) echo " | $site_description"; if ( $paged >= 2 || $page >= 2 ) echo ' | ' . sprintf( __( 'Seite %s'), max( $paged, $page ) );?></title> 
<meta name="description" content="<?php if( is_home()) { echo 'BESCHREIBUNG FÜR DIE STARTSEITE EINFÜGEN' ; } else if (is_singular() ) { echo substr(get_the_excerpt(), 0,145), '...'; } else if (is_category) { echo substr(category_description(), 0,145), '...'; } ?>">
<meta name="robots" content="<?php if( is_category() || is_page(impressum)) { echo 'noindex,follow'; } else if (is_home() || is_singular() ) { echo 'index,follow'; } ?>">

SEO Meta-Tags ohne Plugin

Das Snippet oben nutzt nun die WordPress Conditional Tags, um die aktuelle Seite zu prüfen, abzufragen und dann entsprechend mit einer Ausgabe zu reagieren. Auf der Startseite wird deshalb die angegebene Description (im Code ändern) angezeigt, in den Beiträgen und Artikeln werden die Excerpts, also der Auszug genutzt und in den Kategorien die Kategoriebeschreibungen. Auch der Titel wird so vollkommen automatisch generiert, Blogname und Description werden unter “Einstellungen -> Allgemein” hinterlegt und fortan vom Snippet automatisch für die SEO Meta-Tags verwendet. Das wunderbare ist, dass der Code alle wichtigen Meta-Tags komplett automatisiert generiert und ausgibt, ohne Snippet, ohne Umwege über eine Funktion, vor allem aber ohne zusätzliche Erweiterung. Wem das nicht reicht, der muss dann natürlich ein SEO Plugin nutzen, doch viele brauchen den ganzen Schnick Schnack gar nicht mehr und bei ihnen reicht Standard-SEO vollkommen aus, zumal Google sich oft sowieso eigene Daten holt, statt die hinterlegten zu nutzen. Das Snippet oben integriert die Meta-Tags vollautomatisch und ist damit klein, praktisch, gut, vor allem aber unfassbar performant. Wer mehr will, muss das Snippet für die header.php einfach noch etwas erweitern oder anpassen, um so weitere Seiten und Bedingungen steuern zu können. So wie es ist, erledigt das Snippet aber einen guten Job für jeden “normalen” Blog und verschwendet die Performance nicht für die Generierung und Ausgabe eines Plugin gesteuerten SEO Meta-Tags. Minimalistisch, praktisch, performant.



Wordpress Performance eBook