Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

Kontrollbesuch beim Premium Plugin-Verzeichnis

Die Zukunft vom Premium Plugin-Verzeichnis

Auf der Suche nach Premium Plugins

Wer nach einem hochwertigen WordPress Plugin sucht, der schaut normalerweise nicht bei WordPress.org vorbei, zumindest nicht sofort. Erst einmal schweift sein Blick über die verschiedenen Marktplätze für Premium Plugins, denn so ein Premium Plugin für WordPress hat schon enorme Vorteile. Bei hoher Qualität gibt es nicht nur ausgefeilten, optimierten und auf Effizienz getrimmten Code, es steht auch ein erfahrener Entwickler hinter der Erweiterung, der Helfen kann, Feature-Wünsche hört und Support leistet. Jetzt werden mich viele kritisieren, weil sie dem Open-Source-Gedanken zum Opfer fielen, doch ich bin da eben anders. Ich zahle gerne für eine hochwertige Erweiterung, ich bin mag nichts unsauberes, stehe auf Qualität, Performance und darauf, dass jemand mit seinem Namen für das entsprechende WordPress Plugin steht, vor allem wenn mal ein Problem auftaucht. Egal, denn um solche Gedanken soll es hier gar nicht gehen. Vielmehr um die Not die auftaucht, wenn ich nach Premium Plugins suche. Die verteilen sich nämlich durch das gesamte Netz, die Marktplätze haben längst nicht alle gelistet, wirklich hochwertige Erweiterungen werden oft selbständig per Landing Page vermarktet, weil gerade Envato Preise und Provision nach Belieben festsetzt und das längst nicht jedem passt. Das Problem ist also, dass Premium Plugin für WordPress zwar super sind, man sie aber nur schwer finden kann. Deshalb richtete Steven Gliebe auch Plugin-Verzeichnis für Premium-Erweiterungen ein, über das ich beim Start schon sehr positiv berichte. jetzt ist eine Weile vergangen und es ist Zeit noch einmal einen Blick in das Verzeichnis zu werfen. Wie sieht denn nun die Zukunft aus und lohnt es sich die Website in seinen Bookmarks zu behalten?

Start vom Premium Plugin-Verzeichnis

Zunächst einmal hat sich das Premium Plugin-Verzeichnis wunderbar entwickelt. Mittlerweile werden fast 100 Erweiterungen gelistet. Das klingt erst einmal wenig, aber wir reden hier ja von Premium Plugins und da gibt es eben nicht an die 40.000 Plugins wie bei WordPress.org (wobei dort ja auch viele nicht mehr funktionieren oder fehlerhaft sind). 100 Erweiterungen finde ich persönlich eine gute Zahl und somit ist das Pro Plugin Directory definitiv gut gestartet. Viel schöner ist aber, dass sich diese Premium Plugins auch verteilen. So gibt es in jeder Kategorie einige WordPress Plugins zur Auswahl, zumindest in fast jeder Kategorie. Bislang habe ich auch keine Affiliate-Links entdeckt und die wird es vermutlich auch nicht geben. Steven Gliebe ist Gründe von Hostingreviews.io und das wurde damals besonders deshalb so gut angenommen, weil es eben komplett auf die üblichen Affiliate-Links verzichtete und für ehrliche Reviews einstand. So sollte es (hoffe ich jedenfalls) auch beim Premium Plugin-Verzeichnis sein. So oder so ist die Auswahl für die kurze Zeit recht annehmbar und auch wenn noch viele bekannte Premium Plugins darunter sind, so langsam füllt sich das Verzeichnis und hier und da kommt ein Geheimtipp hinzu. Für mich ein gutes Zeichen.

Für die Suche nach Premium Plugins

Für die Zukunft könnte Propluginsdirectory.com also eine sehr gelungene Anlaufstelle für Premium Plugins werden. Aktuell denkt Steven Gliebe jedenfalls noch nicht so sehr über die Monetarisierung nach, meint er. Der Fokus liegt erst einmal darauf nützlich zu sein, effektiv zu sein, dann kann über eine Monetarisierung nachgedacht werden. Affiiate-Links hält er zwar für denkbar, doch Sponsored Listings und Banner sind wohl sinnvoller. Gerade mit den Sponsored Listings lässt sich viel herausholen, sodass Plugin-Anbieter beispielsweise auf der Startseite präsentiert werden oder ähnliches. Doch wie gesagt: Erst einmal geht es Gliebe um die Qualität und darum, ein umfangreiches Verzeichnis für WordPress Premium Plugins aufzubauen. Ich hoffe es gelingt ihm, denn ich selbst bin jetzt schon ein Fan des gesamten Projekts. Endlich ist schluss damit, kostenpflichtige Erweiterungen über die Suchmaschine zu suchen, per Empfehlung kennenzulernen, oder durch Zufall auf sie zu stoßen. Ein Premium-Verzeichnis macht es wirklich einfacher und könnte, wenn es sich etabliert und verbreitet, eine Lücke füllen . Mal schauen was draus wird, ich bin jedenfalls Feuer und Flamme dafür. Endlich eine einfache Suche für Premium Plugins, so etwas hat einfach noch gefehlt.



Wordpress Performance eBook