Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

Highlight and Share

Highlight and Share

Markierten Text teilbar machen

Wenn auf eurem WordPress Blog etwas markiert wird, dann klaut entweder gerade jemand euren Content und fügt ihn auf seiner eigenen Seite ein, oder aber er nutzt das kopierte Snippet für Twitter und Facebook. Auf letzteres zielt Highlight and Share ab, ein WordPress Plugin welches in genau solch einem Moment erscheint und den Nutzer dazu bringt bzw. bringen soll, den Inhalt lieber ganz direkt zu teilen, statt ihn nur zu kopieren. Im Klartext heißt das: Wenn ich mit der Maus ein wenig Text auf dem entsprechenden Blog markiere, dann erscheint Highlight and Share bzw. blendet das WordPress Plugin zwei Buttons ein, mit dem der Inhalt auf Twitter und Facebook geteilt werden kann. Durchaus praktisch, aber auch keine Neuheit, solche Scripte gibt es schont seit langem. Hier eben als simples WordPress Plugin umgesetzt.

Mehr Shares oder schlechte Performance?

Highlight and Share erscheint also wenn Nutzer Text auf eurer Website kopieren und das funktioniert gut, denn sonst ist das wieder nur verschwendete Mühe und vor allem verschwendete Ressourcen, schließlich nutzt das Plugin jQuery und fordert schlussendlich auch Ladezeit etc. ein. Also am besten per Analyse-Software erst einmal herausfinden, ob Nutzer auf eurer Website wirklich Text kopieren und ob so eine Erweiterung dann auch Sinn ergibt. Wenn ja, kann Highlight and Share tatsächlich dafür sorgen, dass entsprechende Inhalte des Öfteren geteilt werden und vor allem auch, dass sich diese geteilten Inhalte besser kontrollieren, steuern und messen lassen. Theoretisch zumindest, wenn euer Blog denn dafür geeignet ist.

Nutzen bleibt, zumindest bei mir, zweifelhaft

Die Frage ist und bleibt am Ende nämlich, ob das nicht nur sinnlose Spielerei ist. Ich meine: Wer den Inhalt kopieren und teilen möchte, der kann das doch auch ganz einfach ohne Plugin machen. Und ob ihr damit wirklich weitere Nutzer anlocken könnt, die den Inhalt denn teilen, obwohl das gar nicht vorgesehen war? So langsam aber sicher bezweifle ich persönlich die Wirkung solcher Share Buttons, denn auf meinen Blogs wird zwar viel geteilt, aber meist via URL, also direkt, eher selten über derartige Buttons. Selbst auf den Blogs, wo das Teilen alltäglicher ist als hier auf FastWP, geschieht es meist, indem direkt die URL kopiert wird, zumindest laut meinen Statistiken. So würde ich persönlich auf diesen Ballast verzichten, aber manch einem gefällt die Idee mit dem Markieren und Teilen vielleicht und wer weiß, vielleicht mögen eure Nutzer das Feature auch so gerne, dass des Öfteren mal der Button geklickt wird.



Wordpress Performance eBook