Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

Automatische Formatierung (Markdown) im Editor deaktivieren

Automatische Formatierung im Editor deaktivieren

Markdown im Editor abschalten

Mit WordPress 4.3 gab es ein Hauch von Markdwon im Editor von WordPress. Das ist durchaus interessant und kann den Workflow beschleunigen, es kann allerdings auch unfassbar nerven. Wenn man Zahlen tippen möchte und diese nicht als Liste formatieren will, zum Beispiel. Denn der “neue” Editor wandelt solche Zahlen mit anschließender Leertaste sofort in eine entsprechend nummerierte Liste um, setzt Standard-Formatierungen also autoamtisch. Das kann, je nachdem wie oft so etwas vorkommt, ganz schön frustrierend sein und in diesem Falle bringen einen die neuen Funktionen rein gar nichts, außer vielleicht etwas Ärger. Jetzt ist Schluss damit, denn natürlich lässt sich die Funktion, die mit WordPress 4.3 Einzug erhielt, auch relativ einfach via Snippet deaktivieren.

Folgendes in die Functions.php eures Themes einfügen:

function disable_mce_wptextpattern( $opt ) { if ( isset( $opt['plugins'] ) && $opt['plugins'] ) { $opt['plugins'] = explode( ',', $opt['plugins'] ); $opt['plugins'] = array_diff( $opt['plugins'] , array( 'wptextpattern' ) ); $opt['plugins'] = implode( ',', $opt['plugins'] ); } return $opt; }
add_filter( 'tiny_mce_before_init', 'disable_mce_wptextpattern' );

Ganz nach dem eigenen Geschmack

Das Snippet für WordPress erfüllt still und einfach seinen Zweck. Es deaktiviert die automatische Formatierung im Editor. Die Shortcuts funktionieren natürlich wie gehabt, der Workflow ist also der gleiche wie vor WordPress 4.3. Ziemlich praktisch und somit sehr einfach zu integrieren, ohne anschließend Probleme beim Verfassen von Texten bzw. Artikeln zu haben. Wem der Ansatz von Markdwon mit WordPress 4.3 also sauer aufgestoßen hat, der kann diesen nun wieder komplett deaktivieren und aus seinem Editor entfernen. Ich selbst mag die Funktion, finde sie bei Listen aber etwas nervig, weil Aufzählungen nicht immer sofort zu Listen werden sollen. Nun kann jeder selbst entscheiden wie der Editor bei solchen Dingen reagieren soll und das ist doch immer noch am besten.



Wordpress Performance eBook