Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

oEmbed API: Embed Posts leichtgemacht

oEmbed API- Embed Posts leichtgemacht

Einfach einbetten, statt verlinken

Seit Jahren schon werden Inhalte einfach eingebettet und zwar direkt in den Post, mitten in den Inhalt, meist hübsch aufbereitet und perfekt sichtbar. Videos von Youtube zum Beispiel. Kennen wir alle von Facebook, denn so werden dort auch Seiten verlinkt. Statt einfach den Textlink zu präsentieren, holt sich Facebook ein Bild von der entsprechenden Website, einen Ausschnitt des Textes, oder eben direkt das Video, und präsentiert den Inhalt dann in einer hübschen und klickbaren Box. Mir persönlich gefiel das von Anfang an und ich fragte mich schon früh, warum oEmbed von WordPress da nicht noch weiter gehen kann. Aktuell ist der Support zwar da, aber auf große Websites beschränkt. Das klappt bei Youtube, Vimeo, Kickstarter und vielen anderen Portalen, nicht aber beim privaten Blog von nebenan. Das oEmbed API Plugin ändert genau das.

Embed Posts ganz einfach

oEmbed API erweitert die oEmbed-Funktion von WordPress nämlich dahingehend, dass die eigenen Beiträge auf fremden Blogs ebenso hübsch eingebunden werden können. Natürlich auch auf dem eigenen, weshalb sich das Plugin auch ziemlich gut zum präsentieren passender Artikelempfehlungen eignet. So könnt ihr ähnliche oder weiterführende Artikel direkt im Post anzeigen, in einer hübschen Box, die deutlich mehr Klicks als ein kleiner Textlink generieren sollte. Außerdem werden eure Artikel auch auf anderen Blogs via oEmbed eingefügt, also ebenfalls wie bei Facebook dargestellt, was interessant werden könnte, vor allem eben in Bezug auf zusätzliche Klicks und einer höheren Aufmerksamkeit. Allgemein jedenfalls eine Funktion, die ich mir schon lange wünsche und die bislang nur durch externe und oft kostenpflichtige Anbieter realisierbar war.

Ein Feature für den Core?

Aktuell funktioniert das Ganze mit eigenen Beiträgen schon recht gut, kleine Probleme kann es in der frühen Version aber sicherlich noch geben. Außerdem arbeitet das Team hinter dem Plugin wohl daran, dass das Feature offiziell in den Core übernommen wird. Warum auch nicht, wo alles andere doch auch einfach eingebettet werden kann. Warum also nicht auch Beiträge von WordPress selbst? Ich finde den Gedanken höchst spannend und habe schon oft über so etwas nachgedacht. Jetzt ist es da und wer weiß, vielleicht ist die Funktion bald schon ganz offiziell im WordPress Core vertreten. Wenn nicht, dann bleibt uns immerhin noch das simple Plugin. Einfach aktivieren und gut ist. Es gibt weder Optionen, noch sonstigen Ballast, zumindest zum jetzigen Zeitpunkt. Die braucht es eigentlich auch nicht, denn oEmbed API hält was es verspricht, da brauche ich gar nicht konfigurieren oder verändern. In diesem Sinne. Probiert es doch mal aus.



Wordpress Performance eBook