Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

5 Dinge, die Premium Plugins und Themes mitbringen sollten

5 Dinge die Premium Plugins und Themes mitbringen sollten

Premium bedeutet mehr Qualität

Zugegeben, so ganz passt die Überschrift nicht, denn nur weil irgendwo Premium draufsteht, ist noch lange nicht Premium drin. Doch trotzdem bevorzuge ich inzwischen Premium Plugins für WordPress, weil mir dort meistens einfach mehr geboten wird und ich eine durchdachtere, effizient programmiertere Erweiterung bekomme, als im kostenlosen Plugin-Verzeichnis vorhanden. Außerdem habe ich mir angewöhnt für gute Dinge auch zu zahlen, denn ich erwarte schließlich auch Support und Updates und das funktioniert für lau nun einmal nicht. Zumindest nicht auf Dauer, schließlich hat es einen Grund warum viele kostenlose Erweiterungen irgendwann einmal verwaisen. Bei Themes ist das noch heikler, denn Premium Themes sind meist überladen, nur sehr wenige besitzen die erwähnte Effizienz und verdienen wirklich den Zusatz “Premium”. Trotzdem: Hier mal 5 Dinge, die ein Premium Plugin bzw. Theme mitbringen sollte. Oder besser gesagt: 5 Dinge, die ich persönlich von einem Premium-Produkt erwarte.

Fokus auf nur eine Funktion
Es gibt Erweiterungen und Themes für WordPress die wollen einfach alles. Die wollen eine Art Komplettpaket sein, mit jeder Menge Features und beeindruckenden Funktionen. Doch wirklich gute Produkte können eben nicht alles, sie versuchen es auch gar nicht erst, sie fokussieren sich auf etwas und möchten genau diesen einen Punkt perfektionieren. Also fallt nicht auf Feature-Versprechen und Wundertüten herein, denn das ist meist nichts weiter als billiges Marketing. Gute Premium Plugins und gute Premium Themes für WordPress bleiben schlank und fokussieren sich auf das Wesentliche, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Schlechte Plugins und Themes hingegen, werben mit Features und versprechen alles zu können, ohne dabei aber auch nur eine Sache wirklich richtig zu machen.
Sauber programmiert, perfekt optimiert
Da wären wir gleich beim nächsten Punk angekommen, denn hochwertige WordPress Themes und Plugins setzten auf Effizienz. Dadurch, dass sie sich auf eine Sache fokussieren und die Entwickler nicht allerlei unnötigen Kram programmieren müssen, perfektionieren sie diese eine Sache. Das bedeutet, dass möglichst wenig und möglichst sauberer Code integriert wird, der so wenig Routinen wie möglich beinhaltet und deshalb besonders performant daherkommt. Premium Plugins und Themes sollten und sind deshalb oft besonders optimiert und getestet, auch deshalb, damit es später bei den Kunden nicht allzu viele Probleme oder Beschwerden gibt, um die sich das Team dann wieder kümmern muss. Bei kostenlosen Projekten ist das meist egal bzw. werden Plugins sogar extra unfertig veröffentlicht, um gemeinsam Fehler zu finden und Feedback zu erhalten.
So viel wie nötig, so wenig wie möglich
Ich bin ein Performance-Fetischist, das weiß jeder Stammleser inzwischen sehr genau. Deshalb lautet das Motto auch immer: So viel wie nötig, aber eben auch so wenig wie möglich. Das bezieht sich natürlich auf den Code, denn weniger Code bedeutet meist bessere Performance. Premium Plugins und Themes, zumindest die wirklich guten, sind daher auch nicht aufgebläht und vollgestopft, sondern schlank und effizient. Wer in einem Plugin oder Theme gleich unendlich viele Dateien und Codezeilen findet, der weiß schon was genau ihn da erwartet. Sauberer Code ist schlank, übersichtlich, perfekt optimiert. Ein WordPress Theme sollte außerdem so wenig Theme-Dateien wie möglich enthalten und am besten auch nicht dutzende Scripte und Funktionen integrieren, die am Ende dann doch niemand braucht. Wirklich gute Software ist schlank und schnell. War schon immer so.
Regelmäßige Updates und Verbesserungen
Der Vorteil von Premium Plugins und Themes für WordPress ist auch, dass ihr euch über Updates keine Sorgen machen müsst. Wo manch eine Erweiterung im Verzeichnis von WordPress.org inzwischen seit Jahren versauert, keine Udpates mehr erhält und Sicherheitslücken aufweist, sollte das bei Premium-Produkten eigentlich nicht der Fall sein. Schwarze Schafe gibt es zwar immer, doch die meisten Premium Plugins und Themes erhalten regelmäßig neue Updates und werden immer weiter verbessert. Und sollte es mal eine Sicherheitslücke geben, die unerwartet veröffentlicht wird, so sind die Entwickler meist schnell zur Stelle und liefern einen entsprechenden Fix aus. Für so einen Einsatz zahlt man dann auch gerne eine Kleinigkeit, finde zumindest ich.
Support und Geld-zurück-Garantie
Premium Themes und Premium Plugins für WordPress sind aber nicht nur deshalb so beliebt, weil sie oft über eine höhere Qualität verfügen, sie bringen auch entsprechenden Support mit. Wenn also mal etwas nicht nach Plan verläuft, oder eine Funktion Ärger macht, dann habt ihr bei Premium-Produkten immer einen Ansprechpartner. Mein Tipp: Testet vor dem Kauf wie freundlich der Support wirklich ist, indem ihr einige “dumme” Anfängerfragen stellt. Guter Support antwortet nämlich trotzdem freundlich und hilfreich, schlechter Support verweist auf FAQ’s oder wird unhöflich. Außerdem gibt es bei wirklich guten Produkten auch immer eine Geld-zurück-Garantie, sodass ihr im Falle eines Falles einfach und problemlos vom Kauf zurücktreten könnt.

Es muss nicht immer Premium sein

Bevor jetzt ein falscher Eindruck entsteht: Es muss natürlich nicht immer und überall Premium sein. Auch meine Anforderungen sind vielleicht nicht dieselben, wie bei euch. Das alles ist Ansichtssache, doch allgemein bin ich dennoch stets für Premium Plugins und Themes. Am Anfang meiner Blogger-Karriere war ich da auch noch anderer Meinung, doch inzwischen weiß ich Support und Updates einfach zu schätzen und inzwischen bin ich von kostenlosen Alternativen zu oft enttäuscht worden. Doch wie oben schon erwähnt, ist auch Premium nicht immer Premium und auch dort müsst ihr genau kontrollieren, ob sich ein Entwickler wirklich um sein Produkt kümmert, oder nur den schnellen Euro machen möchte. Die Anforderungen oben sind dennoch ein guter Leitfaden für hochwertige digitale Premium Produkte.



Wordpress Performance eBook