Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

Das habt ihr geklickt (10/15)

Das habt ihr geklickt 10-15

Viel Neues auf FastWP

In diesem Monat hat sich auf FastWP tatsächlich mal wieder eine ganze Menge verändert und zwar in jeglicher Hinsicht. Eigentlich sogar mehr als geplant war, irgendwie ergab das eine das andere und ruck zuck war vieles nicht mehr so wie vorher. Unter anderem wurden neue Überschriften bzw. Headlines getestet, die AdBlock-Meldung sollte jeden der hier hin und wieder vorbeischaut erreicht haben und auch die Kommentare sind erst einmal zurück. Das aber unter Vorbehalt, denn wenn es wieder ständig so ein Scheiß wie “geht nicht” gibt, woraufhin ich dann Snippets, Plugins oder betroffene Lösungen noch einmal aufwendig teste, nur um festzustellen, dass es doch geht, dann sind die Kommentare ganz schnell wieder verschwunden. Ich diskutiere liebend gerne, ich halte meine Meinung nie für in Stein gemeißelt oder etwas besonderes, doch ich nehme Kritik sehr ernst und sogenannten “Hate” stets persönlich, weshalb ich für Kommentare nur bedingt geschaffen bin. Also bitte nicht wundern, wenn sie irgendwann wieder verschwinden, denn nach einem harten Tag noch dutzende Schwachsinns-Kommentare zu moderieren, ist nicht so lustig und das tue ich mir auch einfach nicht mehr an. Trotzdem bleiben sie testweise aktiv, weil ich die Diskussionen grundsätzlich positiv bewerte und tatsächlich auch wertschätze. Wenn sie denn erwachsen geführt werden.

Klickstarkes Design

Genug gelabert, denn in “Das habt ihr geklickt” geht es um harte Zahlen und Fakten. Die sind diesen Monat, vor allem aufgrund der vielen Änderungen, wieder besonders interessant. Zunächst einmal: Das neue Design mit dunklem Background und ohne Thumbnails hat sich als fokussierter erwiesen, ist deutlich klickstärker und ich mag das Ganze sehr gerne, auch mit der fetten Font, die dennoch weich und freundlich wirkt, wie ich finde. Die Zahlen der Statistiken (ich nutze wie immer Stetic, welches nach wie vor eine persönliche Empfehlung ist) untermauern das, zumindest deute ich selbige so. Die Absprungrate ist noch einmal deutlich gesunken und vielleicht gelingt es mir sie demnächst mal unter 20 Prozent zu halten. Aktuell liege ich meist knapp darüber, bei 20 bis 21 Prozent, was allerdings auch schon wirklich fantastische Werte sind. Dem neuen Design könnte ich auch die gestiegene Verweildauer gutschreiben. Eine satte Minute mehr, verbringt der durchschnittliche User nun auf FastWP. Besser geht es kaum. Als wäre das alles nicht schon eine Party wert, besucht ihr nun auch durchschnittlich ca. eine Seite mehr. Wunderbar, besser könnte es in diesem Bereich gar nicht laufen.

Twitter ist King

Der Traffic selbst kam diesmal vor allem über Twitter. Das ist ebenfalls ziemlich fantastisch, denn ich arbeite seit Monaten daran, Google als wichtigste Traffic-Quelle abzuschaffen. Keine Lust mehr auf Googles Monopol und die Abhängigkeit vom Suchmaschinenriesen, vor allem weil die Updates inzwischen oft unvorhersehbar sind und mich schon einmal eine Abstrafung direkt betroffen hat. Der Blog hatte sich nie wieder richtig erholt, die Besucherzahlen waren von heute auf morgen im Keller, alles nur weil Google den Traffic brachte. Das reicht mir, um Google so weit es nur geht den Rücken zu kehren. Aber ich bin eh kein Fan von derartigen Monopolen und die Art und Weise wie das Unternehmen seine Geschäfte führt. Selbständig im Netz brauchte ebenfalls eine Menge Traffic, was am Gewinnspiel auf der Website liegen dürfte, für das ich drei Pakete von Minimal-Themes gesponsort habe. Alles in allem bin ich zufrieden, wobei mich gerade Twitter ziemlich überrascht hat. Ich selbst war auf Facebook fokussiert, doch bei Business-Themen zieht Twitter anscheinend deutlich besser. Alles andere ist jedenfalls nicht nennenswert, weder Google Plus, noch Reddit, oder sonst etwas. Nur Twitter brachte mir in diesem Monat einen Großteil meiner Besucher ein. Danke an alle die geteilt haben, denn nur durch eure Shares komme ich langsam aber sicher von Google weg. Danke! Danke! Danke!

Windows 7 ist 1

Was mir weniger gefällt sind die Smartphone-Nutzer. Leider ist der Wert wieder hochgekrabbelt, nachdem er zuletzt gesunken war. Da muss ich noch einmal am Responsive-Layout arbeiten, wie es scheint, denn es wird einfach immer wichtiger, egal wie sehr ich mich dagegen sträube und egal wie sehr ich selbst ein Desktop-Nutzer bin. Bei den Betriebssystemen bleibt dagegen alles beim Alten. Windows 7 ist seit dem Release von Windows 10 noch einmal populärer geworden, scheint es mir, dicht gefolgt von MacOS. Die meisten Besucher von FastWP scheinen auch nur das Gratis-Update von Windows 8.1 auf Windows 10 genutzt zu haben, denn im Grunde hat Windows 10 einfach Windows 8.1 abgelöst. Das nutzt plötzlich nämlich kaum noch jemand, wohingegen die Windows 10-Zahlen denen von Windows 8.1 zuvor nahezu gleichen. Interessant. Schlechter Trend: Google Chrome ist der Top-Browser diesen Monat, nachdem es zuvor immer der Firefox war. Schade, aber anscheinend ist es den meisten egal was Google macht, Datenschutz ist ihnen auch Wurst und auch wenn ich davon ausgehe, dass die meisten selbst einen Blog betreiben und daher wissen wie gefährlich das Google Monopol ist, scheint sie das alles nicht weiter zu stören. Traurig, aber was soll man da machen?

AdBlock-Nutzer? Leckt mich!

Am Ende muss und möchte ich noch einen Hinweis zu den Zahlen in Bezug auf letzten Monat geben. Trotz AdBlock-Meldung, sind die Zahlen nämlich nicht gesunken, sie sind ganz leicht gestiegen (150 bis 250 Nutzer mehr). Das Schmarotzer-Gesocks ist einfach nur verschwunden, die jetzt, wo die böse, schlimme und sooo störende Werbung vorhanden ist, nicht mehr auf FastWP vorbeischauen. Ich weine solchen Menschen keine Träne nach, denn in Zukunft werden Besucher entweder lernen müssen wieder Werbung zu akzeptieren, oder nahezu alles im Internet verschwindet hinter Paywalls. FastWP vielleicht auch. So oder so bin ich geschockt, dass zwei Banner für manche schon zu viel sind. Nach wie vor habe ich absolut null Verständnis für AdBlock-Nutzer. Damals, in Zeiten von Layern und Co, war es vielleicht noch nachvollziehbar, doch ich selbst surfe im Firefox OHNE AdBlocker und es gibt heutzutage so gut wie keine nervende Werbung mehr, die ein echtes Problem darstellen würde. Aber wie gesagt: Zwei Banner sind für manche ja schon der Weltuntergang, wie ich einigen E-Mails bzw. Reaktionen auf die zwei Werbeflächen hier auf FastWP entnehmen konnte. Seid euch übrigens sicher, dass diese zwei Banner nicht einmal die Hosting-Kosten für FastWP reinbringen. Das Projekt existiert nach wie vor nur wegen meiner purer Leidenschaft für WordPress und WordPress-Optimierung. Nicht mehr, nicht weniger. Schließen wir diesen Monat also einfach mal mit einem “Du Nutzt AdBlock? Dann leck mich am Arsch!” ab. Vielen Dank an alle Unterstützer, denn wie das mit Leidenschafts-Projekten so ist… es geht nur, wenn man hin und wieder mal etwas Motivation, Dank und Wertschätzung erhält.



Wordpress Performance eBook