Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

Addendio: WordPress Plugins finden und direkt ausprobieren

Plugin-Suchmaschine

Qualität von Plugins prüfen

Die Suche nach den richtigen WordPress Plugins gestaltet sich oft als schwierig. Welche Erweiterung ist wirklich gut, lieber Premium oder doch ein Free Plugin? Fragen über Fragen, die sich teilweise mit Statistiken beantworten lassen. Zum Beispiel gibt WordPress.org im Plugin-Verzeichnis an, auf wie vielen Blogs ein Plugin eigentlich installiert ist. Diese Zahlen lassen sich gut nutzen, um Trends, Qualität und mehr herauszufinden. Wird ein Plugin häufig installiert, muss es schließlich irgendetwas gutes an sich haben. Im Gegensatz zu den früheren Downloadzahlen, lassen sich diese Statistiken nämlich nicht so einfach fälschen oder manipulieren. Doch trotzdem ist die Suche nach Plugins und Themes alles andere als komfortabel, weil derartige Werte erst nach dem Klick auf das jeweilige Plugin angezeigt werden.

Suche für Premium und Free Plugins

Mit der Suchmaschine namens Addendio, gestaltet sich die Recherche nach passenden und hochwertigen WordPress Plugins allerdings ein wenig einfacher. Die Suchmaschine lässt sich nämlich mit einigen Parametern sehr sorgfältig sortieren, sodass Votes, Ratings, Installationen und auch die Sprache frei gewählt werden können. Auch lassen sich Standard und Premium unterscheiden, sodass Addendio auch als Helferchen für passende Premium Plugins von Codecanyon dient. Das ist durchaus praktisch, gerade wenn ich gezielt nach deutschen Plugins suchen möchte. Leider gibt es genau diesen Filter nur für WordPress.org, nicht aber für Codecanyon.

Genial ist die Sandbox der Suchmaschine

Das wirklich Geniale und der eigentlich Clou an Addendio ist aber die sogenannte Sandbox. Wer auf den Button “Try it now” neben den Plugins klickt, bekommt Zugriff auf eine Entwicklerumgebung. Addendio erstellt also eine temporäre WordPress-Installation, auf der das gewünschte Plugin aktiviert ist. Hier könnt ihr sowohl Frontend, als auch Backend nach Belieben testen und mit dem Plugin herumspielen bzw. dessen Optionen kennenlernen. Das bedeutet im Klartext, dass ihr neue Plugins nicht auf eurem Server testen müsst, also auch keinen Müll in eurer Datenbank hinterlasst. Die Sandbox von Addendio hält 15 Minuten und wird danach unbrauchbar. Ziemlich cool, weil sich so alle Free Plugins erst einmal auf einer externen Installation testen lassen.

Nur für kostenlose Plugins perfekt

Gerade für Free Plugins auf WordPress.org, ist die Suchmaschine also wirklich gut gelungen. Die Filter ergeben allesamt Sinn und so finde ich nur das, was ich wirklich suche. Das Problem ist nur die Übersicht. Das Design der Suchmaschine ist die pure Qual. Unübersichtlich, optisch nicht ansprechend und die Plugins erreiche ich nicht einmal direkt per Klick, sondern erst über Umwege bzw. mehrere Klicks. Absolut nervig und wenig ansprechend. Trotzdem ist die Suche am Ende den Blick wert, weil ich mit den Filtern eben hochwertige Erweiterungen finden kann, die zuletzt noch ein Update erhalten haben. So wird der ganze Mist, der mich eh nicht interessiert, gleich mal rausgefiltert. Ob sie euch was bringt, müsst ihr nun selbst entscheiden. Theoretisch lassen sich mit ihr aber Plugins finden, die oft installiert sind, frische Updates erhalten und demnach eine hohe Qualität aufweisen.



Wordpress Performance eBook