Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

Server Tycoon: Spielerisch zum eigenen Serverfarm-Imperium

Serverfarm Tycoon

Vielen von euch ist diese News hier bestimmt vollkommen gleichgültig, doch ich musste einfach über das Projekt informieren. Die Rede ist von Server Tycoon, einem Tycoon-Spiel der anderen Art, denn hier geht es um ein eigenes Server-Imperium. So beginnt ihr als kleiner Computerprofi und arbeitet euch bis zur eigenen Serverfarm mit perfekter Anbindung hoch.

Das Problem dabei: Server werden angegriffen, es gibt Ausfälle und allerlei mehr, Verbindungen kommen nicht an und so weiter. All diese Probleme, die jeder Admin kennt, tauchen auch in Server Tycoon auf. Natürlich in spielerischer Art und Weise, sodass ein gewisser Unterhaltungswert besteht und ihr euch im Spielverlauf nicht langweilen müsst.

Die Ideen des Indie-Entwicklers sind durchaus kreativ und spannend. Von Software die aufgespielt werden kann, bis hin zur erreichbaren URL im Internet, über den ihr euren Server tatsächlich ansprechen könnt, ist viel in Planung. Allerdings handelt es sich um blutige Anfänger, worauf auch ausdrücklich hingewiesen wird. Es wäre das erste Spiels des kleinen Teams und mehr als kreative Ideen gibt es derzeit nicht.

Keine Ahnung wie es euch geht, aber ich mochte die Tycoon-Spiele damals ziemlich gerne. Nicht die ganzen 0815-Klone des Genres, sondern die richtig guten Tycoons, wo ich Stück für Stück ein Wirtschaftsimperium aufbauen und erweitern konnte. Thematisch lassen sich derartige Spiele überall unterbringen und für Web Worker ist die eigene Serverfarm nach Feierabend durchaus interessant, wie ich finde.

Leider soll das Spiel aber Free 2 Play werden und Credits beinhalten, mit denen ihr alle Vorgänge beschleunigen könnt. Ob ich das nun haben muss, weiß ich nicht, denn das schöne an den alten Tycoon-Spielen war ja immer, dass man nebenbei am Abend ein wenig herumspielen konnte. Auf Smartphone und Free 2 Play klingt das, zumindest für mich, weit weniger verlockend.

Noch ist aber eh nichts in trockenen Tüchern, denn auf Kickstarter sollen erst einmal 100.000 Dollar für die Entwicklung zusammenkommen. Vorher gibt es nur die Idee. Letztere gefällt mir gut, vom Konzept bin ich aber leider noch nicht ganz überzeugt. Aber wen juckts, die paar Dollar sind gerne investiert und am Ende werde ich ja sehen was dabei herumkommt.



Wordpress Performance eBook