Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

FastWP: Schluss mit Clickbait

FastWP Schluss mit Clickbait

Was war nur los mit mir? Da bin ich im kompletten Leben ein disziplinierter Minimalist, stets puristisch und auf das Wesentliche bedacht, da ufert es ausgerechnet in meinen Blogs spürbar aus. Gemeint sind die emotionalen und sprechenden Überschriften, die nicht immer, aber immer öfter Clickbait enthielten und sich häuften.

Doch Warum? Angefangen war das alles mit einem Test. Dann merkte ich, wie gut die Überschriften geklickt werden. Der Mist, für den ich die viralen Portale immer kritisierte, funktionierte also wirklich. Und was funktioniert wird schnell zur Sucht, gerade wenn Besucher und Klickzahlen nun einmal einfach die Währung im Internet sind.

Als ich das bemerkte, entwickelte ich also automatisch einen Antrieb, möglichst klickstarke Überschriften zu verfassen. Dumm nur, dass ich genau so etwas schon immer gehasst habe. Lange Überschriften, ganze Sätze, starke Adjektive mit Ausrufezeichen, Gefühle und Emotionen – Hat mich bei Headlines schon immer extrem genervt, denn so etwas gehört einfach nicht in eine Überschrift. Leider sog mich der Spaß an der Gestaltung solcher Überschriften regelrecht in seinen Bann und so folgte eine nach der anderen, auch nach meinem kleinen Test.

Gestern Abend fiel mir das schlagartig auf. Was stimmt mit dir eigentlich nicht, dachte ich mir, als ich die Überschriften durchlas, während ich kleine Optimierungen am Code vornahm. Daraufhin überarbeitete ich einen Großteil der zuletzt kreierten Überschriften wieder. Clickbait will ich nicht, auch wenn es funktioniert. Es muss doch auch ehrlich und anders gehen, oder hat man damit wirklich keine Chance mehr? Doch, schließlich funktionierte es vorher auch recht gut.

Ich bin Minimalist, ich liebe das Minimale, ich hasse lange Überschriften, die viel versprechen aber nur die Hälfte halten können. Zu viel war in meinen Augen nie gut, zu wenig gibt es nicht. Wenn zwei Wörter ein Thema beschreiben, ist das einfach viel sinnvoller als zwei Sätze daraus zu formulieren. Oder bin ich der Dinosaurier, der das moderne Internet nicht mehr versteht?

Über das Thema wird viel gestritten und zugegeben, das Formen solcher Überschriften macht wirklich eine ganze Menge Freude. Doch es führt auch unweigerlich zum Abgrund, weil man sich in Versprechungen verhaspelt, klickstarke Begriffe nutzt und immer wieder versucht Emotionalität zu erzeugen wo eigentlich keine ist. Alles für mehr Klicks, alles damit die Leute angefeuert sind und unbedingt mehr erfahren wollen, demnach auch klicken.

Letztendlich finde ich so etwas einfach falsch. Ehrliche, beschreibende Überschriften, mehr braucht es doch gar nicht. Mehr sollte es zumindest nicht brauchen.

Wie ist eure Meinung zu dem Thema? Welche Überschriften fandet ihr besser? Würde mich wirklich mal interessieren.



Wordpress Performance eBook