Wordpress Performance Wordpress SEO Wordpress Security Wordpress Themes Wordpress Hosting Mein Setup Das Buch

FastWP: Kleines Update der Seite

FastWP Kleines Update der Seite

Wie der ein oder andere schon bemerkt haben dürfte, befand sich FastWP die letzten Stunden im Wartungsmodus. Der Grund: Ich wollte das Theme weiter optimieren, habe viele Zeilen komplett neu geschrieben und auch einige neue Funktionen eingebaut.

So werden Snippets und Code-Fragmente in Beiträgen nun korrekt und farblich markiert, wie man das von den bekannten Editoren kennt. Syntaxhervorhebung oder Syntax Highlighting sagt der Profi dazu. Das habe ich ohne Plugin erledigt und sobald ich sicher bin, dass es stabil und vor allem effizient läuft, werde ich die Lösung natürlich auch mit euch teilen und eine kleine Anleitung dazu schreiben. Die Lösung ist so oder so aber nur zum testen auf FastWP live, da ich Syntaxhervorhebung selbst nicht als wichtig erachte und es daher nur testweise aktiv habe.

Außerdem war es mir wichtig die Unterseiten etwas stärker hervorzuheben, was mir mit einer farblichen Markierung und prominenten Platzierung im Header des Blogs mehr als gelungen ist. Viele kleine Details wurden im Zuge dieser Anpassung ebenfalls verändert und der CSS-Code von FastWP konnte noch einmal massiv reduziert werden. Toll!

Besonders wertvoll ist die neue Datumsangabe. Da viele Artikel immer wieder überarbeitet werden, habe ich mich dazu entschlossen das Datum der letzten Bearbeitung ebenfalls mit anzugeben. So sieht jeder Leser sofort, wann der entsprechende Beitrag zuletzt bearbeitet worden ist. Da mein Anspruch ist und bleibt, die Snippets und Tutorials aktuell und funktionsfähig zu halten, reicht meist ein Kommentar aus und schon kümmere ich mich um ein Update. Das hat in der Vergangenheit ganz gut geklappt, auch wenn manche mit dem “geht nicht” ein wenig zu schnell sind und ich mir die Mühe des Öfteren mal umsonst gemacht habe. Aber egal.

Auf die Share Buttons verzichte ich inzwischen übrigens ganz. Warum? Weil sie mich schon lange genervt haben und sie in meinen Augen überflüssig sind. Wer teilen will, der macht das hoffentlich auch weiterhin und ohne Buttons. Für mich ein kleiner Befreiungsschlag. Weg damit.

Hoffentlich gefallen euch die Änderungen so sehr wie mir, denn ich bin tatsächlich mal recht zufrieden mit dem Update, was bei meinem Perfektionismus eher selten vorkommt. Aber es ist auch einfach klasse, dass ich nochmals reduzieren konnte, obwohl hier eigentlich schon alles bis ans absolute Limit optimiert ist. In diesem Sinne bis zum nächsten Update.



Wordpress Performance eBook