FastWP

WordPress. Performance.

Google Search Console: Die neuen alten Google Webmaster Tools


Auf Facebook teilen

Google Search Console- Die neuen alten Google Webmaster Tools

Die Google Webmaster Tools sind inzwischen eigentlich zur Pflicht geworden, denn wer sich nicht über Googles Regeln und Probleme informiert, der geht in Sachen SEO schnell und gnadenlos unter. Das mag zwar nerven, doch sich dagegen zu wehren scheint inzwischen regelrecht zwecklos zu sein. Also werden alle Regeln beachtet und wenn mal etwas nicht stimmt, zeigt Google die Fehler und Ergebnisse in den Google Webmaster Tools an. Zumindest bisher.

Jetzt steht nämlich eine Änderung an und zwar eine Namensänderung. Aus den Google Webmaster Tools wird die Google Search Console. An den Funktionen hat sich allerdings rein gar nicht verändert, lediglich der Name wurde ausgetauscht. Völlig sinnfrei, wenn ihr mich fragt. Statt Google Webmaster Tools, nutzt ihr nun also einfach die Google Search Console.

Laut Google, beruht die Namensänderung auf einer Studie unter Nutzern der Google Webmaster Tools. Anscheinend sind viele keine „echten“ Webmaster und der Name war verwirrend, wie es heißt. Ich finde Search Console da allerdings weitaus verwirrender und kann mit dem neuen Begriff nichts anfangen. Aber mach mal Google, wie immer halt.


Auf Facebook teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Um offensichtlichen Spam zuverlässig herauszufiltern, werden die Kommentare händisch moderiert, erscheinen also erst nach manueller Freischaltung und einer kurzen Wartezeit.