FastWP

WordPress. Performance.

WordPress 4.4.1: Viele unspektakuläre Bugfixes


Auf Facebook teilen

Wordpress 4-4-1

Mehr als 50 Probleme wurden nach dem Release von WordPress 4.4 entdeckt und gemeldet und genau diese wurden nun mit dem Bugfix WordPress 4.4.1 geschlossen. Das Update erschien soeben und sollte sich auf den meisten Blogs bereits automatisch installiert haben, zumindest wenn die automatischen Updates nicht deaktiviert worden sind.

Keine Sorge, diesmal geht es wirklich nur um Kleinigkeiten. Es wurden also nicht wieder gravierende Sicherheitslücken geschlossen, sondern tatsächlich nur allerlei Probleme behoben. So wurde der Emoji-Support mit eine Update auf Unicode 8.0 versehen, ein paar Probleme mit der Anzeige von Buttons wurden behoben und vor allem viele kleine Mängel mit den neuen Responsive Images innerhalb von WordPress. Zum Beispiel das der Upload abgebrochen wurde, Bilder verwaschen aussahen, oder das Srcset-Attribut kein Full Size Image integrierte.

Wie schon erwähnt, ist das alles nichts weltbewegendes, dennoch wollte ich auf den aktuellen Release von WordPress 4.4.1 einmal kurz aufmerksam machen. Updates sollte man schließlich sofort installieren und gar nicht erst lange warten. Wer alle Änderungen einsehen möchte, kann dies im Core-Beitrag tun.


Auf Facebook teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Um offensichtlichen Spam zuverlässig herauszufiltern, werden die Kommentare händisch moderiert, erscheinen also erst nach manueller Freischaltung und einer kurzen Wartezeit.