Wordpress Performance

Gator-Cache.jpg

Gator Cache

Caching Plugins noch und nöcher Was ist aktuell …

Gator Cache Weiterlesen »

WP-Rocket-Version-2.3-und-Free-Plugin.jpg

WP Rocket: Version 2.3 und Free Plugin

In meinen beiden Tests (Test & Nachtest) ist …

WP Rocket: Version 2.3 und Free Plugin Weiterlesen »

Performance-Fresser-Kurzlink-Shortlink.jpg

Performance-Fresser Kurzlink/Shortlink

Kurzlink ein Performance-Fresser Von Sergej Müller, dem wohl …

Performance-Fresser Kurzlink/Shortlink Weiterlesen »

WordPress Heartbeat API deaktivieren

Hier erfahrt ihr, was die WordPress Heartbeat API ist, welche Auswirkungen sie auf die Performance der Seite hat und wie man den „Puls“ deaktiviert.

Cachify-HDD-Modus-mit-geplanten-Beiträgen-nutzen.jpg

Cachify: HDD-Modus mit geplanten Beiträgen nutzen

Wp-cron.php als Performance-Fresser Stammleser wissen es bereits: Ich teste …

Cachify: HDD-Modus mit geplanten Beiträgen nutzen Weiterlesen »

WordPress beschleunigen in 5 Schritten

In diesem Artikel erfahrt Ihr wie Ihr eure WordPress Installation mit einfachen Schritten schneller machen könnt.

WP-Rocket-Premium-Caching-Plugin.jpg

WP Rocket: Premium Caching Plugin

Premium Caching Plugin Auf fastwp.de dreht sich alles um WordPress, …

WP Rocket: Premium Caching Plugin Weiterlesen »

statische-social-media-buttons-wordpress

Statische Share-Buttons

Statische Share-Buttons haben viele Vorteile, allerdings nur sehr wenige Nachteile. Auf der Seite der Vorteile steht vor allem die allgemeine Performance, denn ein einfacher Link bremst absolut nicht aus, ein Script dagegen schon. Gerade der Facebook-Button wird oft nur verzögert geladen, bei Twitter ist dies zwar seltener der Fall, doch so richtig schnell ist dieser auch nicht. Nur Google+ lädt aktuell asynchron, daher kann hier unter Umständen auch der offizielle Button verwendet werden.

EWWW-Image-Optimizer.jpg

EWWW Image Optimizer

Bilder in WordPress optimieren Oft vergessen und doch …

EWWW Image Optimizer Weiterlesen »

Wordpress-Plugins-die-schlecht-für-die-Performance-sind.jpg

WordPress Plugins die schlecht für die Performance sind

WordPress braucht Power WordPress ist kein Content Managment …

WordPress Plugins die schlecht für die Performance sind Weiterlesen »

Scripte-via-CDN-laden.jpg

Kostenloses CDN für Scripte

Scripte über ein Gratis-CDN laden So, nun habe …

Kostenloses CDN für Scripte Weiterlesen »

Scripte-vom-CloudflareCDN-laden.jpg

Scripte vom Cloudflare CDN laden

Viele Scripte via Cloudflare CDN Vor kurzem stellte …

Scripte vom Cloudflare CDN laden Weiterlesen »

Scripte-vom-Microsoft-CDN-laden.jpg

Scripte vom Microsoft CDN laden

Eine Menge Auswahl In der Vergangenheit zeigte ich …

Scripte vom Microsoft CDN laden Weiterlesen »

Plugin-Performance-messen.jpg

Plugin Performance testen und verbessern

Nicht jedes Plugin ist sauber programmiert. Viele Erweiterungen schlagen sich negativ auf die Performance nieder. Wie ihr diese ausfindig macht, erklären wir euch in diesem Beitrag.

BBQ-Mehr-Sicherheit-und-Performance.jpg

Block Bad Queries – WordPress Plugin

Block Bad Queries ist ein Plugin für Wordpress, welches eigentlich bei den meisten bereits Standard sein sollte, doch leider bei vielen immer noch kein Standard ist. So empfiehlt sich Block Bad Queries gleich aus mehreren Gründen, denn zum einen blockiert es bösartige Zugriffe bzw. Angriffe, zum anderen erhöht es dadurch auch gleich die allgemeine Performance. Letzteres ist ein positiver Nebeneffekt, denn durch die deutlich geringeren Zugriffe, wird der Server oft spürbar entlastet. Das macht sich bei kleinen Blogs und Websites vielleicht nicht unbedingt bemerkbar, bei großen Projekten aber ganz sicher.

automatische-seo-meta-tags

Automatische SEO Meta-Tags

Für Suchmaschinenoptimierung gibt es inzwischen mehr als nur ein Wordpress Plugin, zum Beispiel das All in One SEO Pack, wpSEO von Sergej Müller, sowie das Yoast Wordpress SEO Plugin. Doch sie alle haben inzwischen auch ein paar Probleme, denn allgemein sind sie schlichtweg zu umfangreich geworden.

HTML-Minify.jpg

HTML Minify

Wordpress ist zum Teil ein aufgeblähtes System und das liegt auch an den vielen Plugins und Snippets, die Nutzer immer wieder in ihren Websites aktivieren. Weniger ist mehr, sollte es bei Wordpress heißen, doch oft wird jedes noch so unwichtige Feature auch gleich umgesetzt. Wer das Weniger ist mehr Motto aber beachtet, der arbeitet stetig daran, dass Wordpress schnell und performant bleibt. Ein wichtiger Schritt dabei ist die Minimierung vom Quelltext, also ein HTML Minify.

WordPress Bilder optimieren

Die Optimierung von Bildern und Grafiken in WordPress, gehört inzwischen mit zu den wichtigsten Schritten beim veröffentlichen von Artikeln. Google Pagespeed weiß dies bereits seit langem zu schätzen und auch die Nutzer profitieren von deutlich besseren Ladezeiten. Im folgenden Artikel erfahrt wie ihr Bilder entsprechend optimiert und welche Plugins, bzw. Tools hier behilflich sein können.

WordPress auf Speed Teil 6: Verzicht für mehr Power und Leistung

Weitere Artikel dieser Serie Teil 1: Allgemeine Performance-Tipps …

WordPress auf Speed Teil 6: Verzicht für mehr Power und Leistung Weiterlesen »

WordPress auf Speed Teil 5: Datenbank aufräumen und sauber halten

WordPress auf Speed. Der 5. Artikel unserer Serie. Heute mit dem Thema „Datenbank aufräumen und sauber halten.“

>