Der Onlinehandel boomt nach wie vor und ein Ende des Trends ist nicht abzusehen. Immer mehr Menschen starten Ihre Suche im World Wide Web. Hier sucht man längst nicht mehr nur nach allgemeinen Informationen, sondern auch nach Dienstleistern und Waren. Gerade die neue Generation der Smartphones hat diesem Trend einen weiteren Popularitätsschub verliehen. 

Fast jeder zwischen 16 und 50 verfügt bereits über eine Internet Flatrate und einem dazugehörigen Smartphone. Im Klartext heißt das: egal, wo man sich gerade befindet, können benötigte Information über das Internet abgerufen werden. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Comscore hat Google hierbei in Deutschland einen Marktanteil von unglaublichen 97%.

Es ist also keine Frage dass es für Unternehmen extrem wichtig ist, für themenrelevante Suchbegriffe so präsent wie möglich bei Google dazustehen und dies ist auch kein Trend der nur auf kleine Unternehmen zutrifft oder nur auf spezielle Branchen zutrifft. Online wird genauso nach Blumenläden, Schlüsseldiensten, Rechtsanwälten, Elektroinstallateuren etc.  wie auch nach Waren oder Informationen gesucht. Wer jetzt den Anschluss verpasst, muss mit teilweise enormen finanziellen Einbußen rechnen.

Was heißt SEO genau?

SEO steht für Search Engine Optimization. http://de.wikipedia.org/wiki/Suchmaschinenoptimierung (siehe auch SEO Wikipedia) Google und sämtliche anderen Suchmaschinen arbeiten mit Hilfe eines Algorithmus. Dieser Algorithmus bewertet einzelne Webseiten nach bestimmten Faktoren, die darüber bestimmen, welche Position eine Webseite für einen bestimmten Suchbegriff einnimmt. Um es noch deutlicher zu machen.

Sucht ein Nutzer nach z.B. „Elektronotdienst München“, wird die Internetpräsenz, welche die Algorithmus-Kriterien am eindeutigsten erfüllt, in Google in der Topposition zu finden sein. Das Resultat einer Top Platzierung liegt auf der Hand:  so gut wie jeder, der nach dem Begriff sucht, wird die top-platzierte Webseite besuchen und ist somit ein potenzieller Neukunde. Berücksichtigt man nun noch, dass Besucher, die über Suchmaschinen auf eine Unternehmenswebseite gelangen, kostenlose potenzielle Neukunden sind, wird deutlich, wie wertvoll eine Topplatzierung in Suchmaschinen für Unternehmen ist.

Wie erlangt man eine Topplatzierung in Suchmaschinen?

Wie bereits erwähnt, berücksichtigen Suchmaschinen wie Google in ihrem Ranking-Algorithmus verschiedene Faktoren, um Webseiten einzustufen. Nach Googles eigener Angabe sind dies derzeit über 200 unterschiedliche Kriterien. Hierbei wird ferner unterschieden zwischen On-Page Faktoren und Off-Page Faktoren. On-Page Faktoren sind Kriterien wie z.B. Texte auf der eigenen Webseite, die richtige Verwendung von  H1, H2, H3 Tags, Metatags, Häufigkeit in der Schlüsselwörter auf der Webseite erscheinen, Häufigkeit der Updates etc. Zu den Off-Page Faktoren zählen Kriterien wie Anzahl der Backlinks, Popularität auf Sozialen Plattformen u.v.m.

Noch bis Anfang 2012 war SEO und die Anforderungen, um eine Webseite für bestimmte Schlüsselwörter in Suchmaschinen zu platzieren, eine relativ überschaubare Angelegenheit. SEO konnte in vielen Fällen auch von interessierten Privatleuten geleistet werden, die die Bereitschaft hatten, sich konstant über die neuesten Veränderungen in den Algorithmus Anforderungen zu informieren und diese für die eigene Webseite anzuwenden. Aber auch viele Möchtegern SEO Agenturen versprachen ihren Kunden für viel Geld, Webseiten zu platzieren, was Ihnen bis zum letzten Google Update auch häufig gelang.

Doch mit dem letzten Google Algorithmus Update namens „Google Penguin“ hat sich die SEO Landschaft drastisch verändert. Eine große Zahl von Webseiten ist aufgrund verschiedener bestimmter SEO Strategien wie z.B. dem Aufbau zu vieler Backlinks und die zu häufige Verwendung desselben „Anchor“ Texts, entweder mit einem Positionsverlust bestraft oder teilweise komplett aus dem Google Index entfernt worden. Die Schäden, die aus dem Update für eine ganze Zahl an Unternehmen entstanden ist, ist immens. Viele Unternehmen mussten büßen, dass sie dubiosen SEO Agenturen, die hauptsächlich eine schnelle Positionierung durch rapiden Linkaufbau versprachen, die Suchmaschinenoptimierung für ihre Unternehmenswebseite anvertraut haben.

Eine Topplatzierung in Suchmaschinen ist für jedes Unternehmen von unglaublicher Wichtigkeit

Es besteht kein Zweifel, dass eine Top Platzierung in Google etc. für Unternehmen in den meisten Fällen extrem umsatzsteigernd ist. SEO hat sich von einem Hobby hin zu einem Bereich entwickelt, der nicht nur fundiertes Wissen benötigt, sondern auch eine permanente Auseinandersetzung mit den neuesten Anforderung und den daraus resultierenden Strategien.

Jedes Unternehmen sollte sich über die Wichtigkeit im Klaren sein, die die Beauftragung einer professionellen SEO Agentur mit sich bringt. Eine SEO Agentur zu engagieren bedeutet, einen professionellen Partner an seiner Seite zu haben, der kontinuierlich an der erfolgreichen Platzierung einer Webseite in Suchmaschinen arbeiten wird. Wichtig ist es dabei darauf zu achten, dass die SEO Agentur sich individuell mit den Bedürfnissen eine Webseite auseinandersetzt und   z.B. in Bezug auf Google sich zu 100% an die sogenannten „Webmaster Guidelines“ hält, um Abstrafungen zu verhindern.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.