WordPress Tags deaktivieren / ausblenden

Immer mehr WordPress User & SEOs erkennen die Macht von Tags. Die Schlagwörter können tolle Verbindungen zwischen Beiträgen herstellen, die eigentlich in unterschiedlichen Kategorien einsortiert sind. Beispiel: Gibt es eine Kategorie “WordPress Plugins” mit einem Beitrag, der sich einem AdSense Integration Plugin wie WP QAUDS widmet, und auf der anderen Seite eine Kategorie “WordPress Monetarisierung” mit einem Artikel, in dem AdSense als Einnahmequelle angeführt wird, verbindet das Tag “AdSense” die beiden Posts miteinander. Es schafft also nicht nur eine interne Verknüpfung für den Google Crawler, sondern bietet dem User – z. B. über Related Posts Plugins – direkt weitere interessante Inhalte zu einem Thema an.

WordPress Tags unter Beitrag ausblenden

Während es Sinn machen kann, Tag Seiten zu umfangreichen Landingpages für unspezifische Suchanfragen auszubauen (Tipp: HIER erfahrt ihr, wie ihr die Beschreibung auf Tag-Seiten anzeigen lassen könnt), will man manche Schlagwörter lieber ausblenden und dem User vorenthalten. Ein Beispiel könnte das “Featured” Tag sein, das bei vielen Themes dafür sorgt, dass Beiträge prominent auf der Startseite dargestellt werden.

Alle Tags über zusätzliches CSS ausblenden

Wenn euer Theme keine Möglichkeit bietet, die Tags global auszuschalten, sollte folgender Code weiterhelfen:

.tags-links { display: none; }

Falls dieser Code nicht funktioniert, klickt einfach mit der rechten Maustaste auf die Tags in eurem Beitrag und dann auf “Untersuchen”, um den korrekten Namen der CSS-Klasse herauszufinden – dieser ist von Theme zu Theme unterschiedlich.

Hier sehr ihr das einmal am Beispiel der fastWP Magazin Seite. In unserem Fall würde der CSS Code also lauten:

.tdb_single_tags ul { display: none; }

Einzelne Tags deaktivieren / ausblenden

Was für alle Tags geht, funktioniert natürlich auch für einzelne Schlagwörter. Am einfachsten löst ihr das Ganze mit einem Plugin wie Oomph Hidden Tags. Die Erweiterung erlaubt es euch, einzelne oder mehrere Tags in Schlagwörter-Wolken oder in einzelnen Posts auszuschließen.

Hinweis: Ob das Ausblenden ALLER Tags Sinn macht (trotz Nutzung der Tags für Related Posts Plugins etc.), ist fraglich. Denn Schlagwörter sind im Endeffekt interne Links, die den Google Bots helfen, eure Seite schneller und exakter zu durchforsten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

154 SEO Tools - die ultimative Liste!

Abonniere jetzt unseren Newsletter und lade dir die Liste kostenlos herunter!

Alles klar! Prüfe jetzt deinen Posteingang um die Anmeldung abzuschließen.