Online-Marketing umfasst verschiedene Maßnahmen um eine Botschaft über eine Marke, Produkte oder Dienstleistungen eines Unternehmens zu verbreiten und damit potentielle Kunden oder Interessenten zu erreichen.

Warum ist das heutzutage so wichtig?

Viele Online-Unternehmen versuchen im wesentlichen, durch digitale Marketing-Taktiken ein selbstlaufendes System aufzubauen, um langfristig Traffic und passive Einnahmen zu generieren. Aber der aktuelle Wettbewerb hat den Markt weitaus komplexer und schwieriger gemacht.
Nachdem ich 3 Jahre in der SaaS-Branche mit digitalen Marketing-Agenturen, Business-Bloggern und Tech-Unternehmen gearbeitet habe, habe ich einige einfache, aber effektive Marketing-Strategien erlebt, die zu exponentiellem Wachstum für bestimmte Websites geführt haben.
In diesem Artikel werden wir einen genaueren Blick darauf werfen, welche Marketingstrategien für Online-Unternehmen am besten funktioniert haben und wie Sie sie nutzen können.

Die besten Wege mit Online-Marketing Wachstum zu erreichen

Sie brauchen keinen Börsengang, um Investoren an Ihre Türschwelle zu locken, damit Ihr Unternehmen online wächst. Sie müssen nur den richtigen Metriken folgen. Denken Sie an Namen wie Ahref, Hubspot oder MailChimp. All diese Unternehmen haben ihr Produkt mithilfe der richtigen Online-Marketing-Strategie bekannt und erfolgreich gemacht.
Die Online-Marketing Experten in diesen Unternehmen erstellen in der Regel einzigartige Sets von Aktivitäten, Taktiken und Strategien, die mit dem Ziel aufgestellt werden, etwas zu verkaufen, neue Kunden zu finden oder zumindest zu erreichen. Hier sind fünf Punkte, auf die man sich konzentrieren sollte, um mit seinen Produkten die richtigen Zielgruppen und Kunden zu erreichen.

1. Gezieltes Marketing ist besser als breitgestreute Kampagnen

Das Ziel von Target Marketing ist es, der große Fisch in einem kleinen Teich zu werden. Sie können sich einen Vorsprung verschaffen, wenn Sie in einer umkämpften Branche, die Sie kennen und kontrollieren können, führend sind. Wenn Sie sich bei der Expansion stark auf Ihre Online-Dienste verlassen, könnte es in Ihrem Interesse sein, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung einzugrenzen, um eine bestimmte Nische zu bedienen.
Es kann verlockend sein, all die großartigen Funktionen Ihres neuen Produkts oder Ihrer neuen Dienstleistung zu präsentieren. Eine der wichtigen Nuancen des Online-Marketings besteht jedoch darin, sich auf die geschäftlichen Vorteile eines einzelnen Produkts zu konzentrieren und dieses hervorzuheben.
Tauchen Sie tief in diese Geschäftsvorteile ein, die Sie bieten, und beginnen Sie, neue Inhalte und Kampagnen um diese herum aufzubauen. Achten Sie darauf, es einfach zu halten. Ihre anvisierten Entscheidungsträger brauchen einen Grund, um den Kauf Ihres Produkts zu befürworten, indem sie dessen Einzigartigkeit und Wert verstehen.
Auf diese Weise können Sie in einer bestimmten Branche Fuß fassen und durch positive Bewertungen, Fallstudien und sogar Mundpropaganda wachsen. Sobald Sie sich in einem dieser kleinen Märkte etabliert haben, können Sie das erworbene Vertrauen und den Cashflow nutzen, um Ihre Marketingbemühungen auf größere Märkte mit einer Vielzahl anderer Produkte oder Dienstleistungen zu lenken.

2. Steigerung des organischen Traffics

Wenn Sie ein digitaler Marketing Experte, WordPress-Fan oder ein Content-Ersteller wie ich sind, sind Sie wahrscheinlich mit den Grundlagen der Erstellung von Inhalten vertraut, die auf die organische Suche zugeschnitten sind. Aber SEO zu meistern, um Traffic zu bekommen, wird im Jahr 2021 immer schwieriger, da quasi täglich neue Blogbeiträge im Internet veröffentlicht werden.

Warum ist SEO so wichtig?

Ganz einfach. Die meisten Online-Erfahrungen beginnen mit einer zufälligen Google-Suche. Wann immer jemand etwas will, googelt er es einfach und klickt in der Regel auf das, was auf der ersten Seite auftaucht. Und das ist es, was wir mit SEO versuchen sollten zu erreichen. Diese ultimative erste Seite in Suchmaschinen zu erreichen!
Dies sind die Grundlagen, um mit SEO zu beginnen:

Bevor Sie etwas schreiben, verwenden Sie SEO-Tools, um Schlüsselwörter zu identifizieren, nach denen Ihre Kunden wahrscheinlich suchen werden. Wählen Sie Keywords mit geringem Wettbewerb aus und zielen Sie darauf ab. Sie können grundlegende Keyword-Recherchen mit kostenlosen Tools wie dem Google Ads Keyword-Planer durchführen. Die Wettbewerbsmetrik im Keyword-Planer zeigt, wie viele Unternehmen für jedes Keyword bieten. Für weitere SEO-bezogene Einblicke müssen Sie fortgeschrittenere Drittanbieter-Tools für die Keyword-Recherche wie Ahref oder SEMrush verwenden.

Erstellen Sie informative Blogbeiträge, die auf diese für Ihr Publikum relevanten Keywords abzielen. Sie möchten Keywords mit einem anständigen Volumen und einem hohen wahrgenommenen kommerziellen Wert anvisieren. Aber Sie haben keine Möglichkeit zu wissen, welche dieser Keywords für ein gutes Ranking in Google in Frage kommen.

Steigern Sie Ihre SEO-Rankings durch Linkaufbau von Websites mit hoher Autorität. Es ist im besten Interesse von Google, seinen Nutzern qualitativ hochwertige Inhalte zu bieten. Qualitativ hochwertige Links sind Indikatoren für Google, die sicherstellen, dass die Besucher das bekommen, wonach sie suchen.
Dies mag wie eine langwierige und zeitraubende Aufgabe erscheinen. Aber mit den richtigen SEO-Tools kann dies Ihnen helfen, zu sehen, was für das Wachstum Ihrer Website funktioniert und zu aktualisieren, was nicht funktioniert.
Es ist auch wichtig, die Tatsache zu berücksichtigen, dass SEO für B2B-Unternehmen effektiver ist, vor allem, wenn Sie ein kleines Budget haben. B2C-Vermarkter können mehr Menschen erreichen, wenn sie soziale Medien und PPC-Kampagnen nutzen. Aber SEO wird für B2B-Unternehmen immer die zuverlässigste Praxis bleiben.
Google hat auch ein Tool, das Ihnen dabei hilft: Google Search Console. GSC kann Ihr bester Freund sein, wenn es darum geht, die Präsenz Ihrer Website in den Google-Suchergebnissen zu überwachen, zu pflegen und Fehler zu beheben.
Ich empfehle Ihnen, Ihre Coverage und Sitemaps regelmäßig zu überprüfen, damit Sie Warnungen, Indizierungen, Spams oder andere Probleme, die auf Ihrer Website auftreten können, sehen können.

Im Allgemeinen ist es das Ziel von Google, qualitativ hochwertigen Inhalt, gut organisierte Seiten und schnell ladende Websites für eine maximale Nutzererfahrung sicherzustellen. Das ist die Essenz von SEO.

3. Der Vorteil von kostenlosen Angeboten und Services

Marketing für Ihre Kunden bedeutet, dass Sie nach Möglichkeiten suchen, einen Mehrwert mit Inhalten zu bieten, die ihre Erfahrung bereichern. In vielen Fällen sind SEO- oder PPC-Kampagnen großartig, um Ihre Besucher auf der ersten Seite zu bekommen. Aber es garantiert keine höhere Wiederkehrrate oder Absprungrate auf Ihrer Website.

Wenn es um Online-Marketing geht, ist der Erhalt des Kundenvertrauens der ultimative Schlüssel zum Erfolg.
Deshalb sind SEO oder PPC nur die ersten Schritte auf der Sales Journey. Den zweiten Schritt können Sie durch die Pflege von Beziehungen gehen, indem Sie kostenlose Angebote oder einen Mehrwert bieten.

Ein Beispiel: Die interessantesten Online-Unternehmen, die ich als Digital-Marketing-Enthusiast immer wieder besuche, sind HubSpot, Ahref oder Mozbar, da sie ganze Programme haben, die sich der kostenlosen Einbindung und Weiterbildung ihrer Zielgruppe widmen.
Wenn Sie Teil eines SaaS-Unternehmens sind, gibt es mehrere Möglichkeiten, eine kostenlose Testversion Ihres Dienstes anzubieten, z. B. ein kostenloses 30-Tage-Konto oder eine kostenlose Mitgliedschaft oder ein Freemium-Modell, bevor ein Kunde zu einem kostenpflichtigen Dienst wechselt.

Ein Freemium-Erlebnis für Interessenten bedeutet, dass ihnen ein Teil des Produkts völlig kostenlos zur Verfügung gestellt wird, und zwar auf einem Niveau, das voll funktionsfähig ist, aber nicht alle verfügbaren Features und Funktionen umfasst.
Ein gutes Beispiel ist Cloudflare vor ein paar Jahren. Das Momentum von Cloudflare ist seine Go-to-Market-Strategie für neue Produkte. Es veröffentlicht eine neue Funktion, die für Privatpersonen und kleine Unternehmen kostenlos ist. Sobald die ersten Macken dieses Angebots ausgebügelt sind, versucht das Unternehmen, es an größere Organisationen zu verkaufen, oft mit zusätzlichen Premium-Funktionen für einen höheren Preis. Infolgedessen hat Cloudflare Hunderttausende von Nutzern angehäuft, von denen die meisten Cloudflare durch seine kostenlosen Produkte kennengelernt haben.
Aber auch wenn Sie nicht Teil eines massiven SaaS-Dienstes wie Cloudflare sind, sondern eher ein Teilzeit-WordPress-Blogger wie ich, gibt es mehrere Möglichkeiten, die Rücklaufquote Ihrer Website zu erhöhen.

Ich persönlich konzentriere mich dabei kostenlose Ebooks, kostenlose E-Mail-Kurse und Bildungsinhalte anzubieten, in der Hoffnung, mein Portfolio zu vergrößern.
Ich spreche aus Erfahrung, dass das Ergebnis von wertvollen Gratisangeboten in der Regel zu einer besseren Markenaffinität und höherem Engagement führt.

E-Mail-Marketing-Kampagnen

Das Tolle an E-Mails ist, dass sie die vielleicht effektivste Strategie zur Lead-Generierung für Unternehmen und Blogger gleichermaßen sind.
Der Aufbau und die Aufrechterhaltung einer Beziehung mit Kunden online ist ein unschätzbarer Teil der Marketingstrategie. Sie können einen einfachen Ansatz wie einen wöchentlichen Newsletter oder eine automatisierte E-Mail-Drip-Kampagne verwenden, um Leads in Kunden umzuwandeln.
E-Mail-Marketing ist meine liebste Art der Kontaktaufnahme. Es hilft Ihnen, mit Menschen in Kontakt zu bleiben, die Ihre Website über Google oder soziale Medien besuchen, aber noch nicht zum Kauf bereit sind.
Der Zweck des E-Mail-Marketings ist es, E-Mails zu versenden, die helfen, Vertrauen aufzubauen und Sie in den Augen Ihrer Abonnenten als Experte zu positionieren. Sie können auch Traffic auf Ihre Landing Pages leiten, Updates zu neuen Produkten oder Dienstleistungen geben oder eine persönlichere Beziehung zu Ihren Abonnenten aufbauen. Es gibt drei Formen des E-Mail-Marketings, die wirklich hervorstechen.

  1. Newsletter: Indem Sie im Laufe der Zeit einen echten Mehrwert bieten, können Sie Menschen dazu bringen, sich für Ihren Newsletter anzumelden.
  2. Autoresponder: Stellen Sie sich ein Szenario vor, in dem Sie jedes Mal, wenn sich jemand anmeldet, eine Begrüßungs-E-Mail versenden müssen. An dieser Stelle kommen Autoresponder ins Spiel. Sobald Sie eine Zielgruppe aufgebaut haben, müssen Sie direkt in Marketing-Automatisierungstools wie Mailchimp oder ConverKit einsteigen, um Ihre Liste zu segmentieren und automatisierte personalisierte E-Mails zu versenden.
  3. E-Mail-Listen-Segmentierung: Wenn Sie eine E-Mail-Listensegmentierung verwenden, werden Ihre automatisierten E-Mails personalisierter und relevanter für Ihre Abonnenten sein. Auf diese Weise sehen Ihre potenziellen Kunden Nachrichten, die für sie von Bedeutung sind, was zu höheren Öffnungsraten führt als bei Massen-E-Mails. Sie können ganz einfach separate Listen für Abonnenten erstellen, die Ihren Blog in der letzten Woche besucht haben. Ich persönlich kategorisiere meine Abonnenten auch separat. Es gibt diejenigen, die sich für meinen Newsletter angemeldet haben und diejenigen, die sich für meinen E-Mail-Kurs angemeldet haben.

Content Marketing

Im Durchschnitt zieht es eine große Mehrheit der Kunden vor, ein Unternehmen durch echte Artikel kennenzulernen, statt durch bezahlte Anzeigen. (Denn geben wir es mal zu: Fast niemand mag Werbung.)
Aus diesem Grund ist Content Marketing meine fünfte Empfehlung.
Im Grunde genommen konzentriert man sich beim Content Marketing auf die Erstellung und Verbreitung von qualitativ hochwertigen Inhalten über eine Vielzahl von Kanälen. In jedem Unternehmen, mit dem ich je gearbeitet habe, waren Inhalte in erster Linie für ihr Wachstum verantwortlich, in der Hoffnung, eine Beziehung zu Interessenten und potenziellen Kunden aufzubauen.
Sobald Sie Ihre Keyword-Recherche durchgeführt und untersucht haben, was Ihre Konkurrenten mit den oben genannten SEO-Tools tun, können Sie darüber nachdenken, Ihre eigenen Inhalte zu erstellen oder zu verwalten.
Es ist jedoch nicht so einfach, wie ein paar gut recherchierte Artikel zu schreiben, die Leute auf Ihre Website bringen werden. Sie benötigen mehrere Formate wie:

  1. Artikel
  2. Tests / Bewertungen
  3. Vergleiche
  4. Fallstudien
  5. Infografiken

Welches Medium Sie für Ihr Unternehmen oder Ihren Blog wählen sollten, hängt wirklich von Ihrer Zielgruppe und Ihrem Budget ab. Selbst wenn Ihre idealen Kunden Videos bevorzugen, kann es sein, dass dies einfach nicht in Ihrem Budget liegt.
Es ist wichtig, dass Sie nur die bestmöglichen Inhalte veröffentlichen und konsistent bleiben sowie die Leistung Ihrer Inhalte mithilfe von Analysen und anderen datengesteuerten Ansätzen bewerten.

Fazit

Dieser Leitfaden ist weit davon entfernt wirklich alle Aspekte umfassend darzustellen, da die Welt des Online-Marketings ziemlich komplex ist und es viele Tipps da draußen gibt. Aber die Hauptidee des Online-Marketings für Unternehmen oder Website-Besitzer ist es, das richtige Produkt oder die richtige Dienstleistung zu haben.
Die richtigen Kanäle und Botschaften Ihrer Marktpositionierung zu haben, hilft Ihnen, die ersten Schritte zum Aufbau Ihrer Online-Präsenz zu gehen, die richtigen Akquisitionskanäle zu finden und Ihre Kunden zu erreichen.

robert

Über den Autor

Mein Name ist Robert und ich bin ein digitaler Marketing-Berater, der sich auf Online-Geschäftsentwicklung, Content Marketing, PPC und SEO konzentriert. Meine Hauptleidenschaft ist es, mit WordPress-Webseiten zu arbeiten und über Technik und persönliche Finanzen zu bloggen.

Über Christian

ChristianMein Name ist Christian und ich bin Mitgründer der Plattform fastWP. Hier im Magazin bin ich für die eher "technisch" lastigen Themen zuständig aber schreibe gerne über das Thema SEO, das nun bereits seit über 10 Jahren zu meiner Leidenschaft gehört.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DE