Plugin review: Advanced Database Cleaner

WordPress ohne eine Datenbank kann nicht funktionieren. Die Datenbank ist aber auch eines der wichtigsten Faktoren wenn es um die Geschwindigkeit und die Performance einer Webseite geht.

Unabhängig davon dass natürlich euer Provider maßgeblich Einfluss darauf hat wie „performant“ eure Datenbank ist, habt ihr auch selbst einiges an Optionen um eure Datenbank schlank und effektiv zu halten und so unnötige Ladezeiten zu vermeiden.

Fakt ist: 

  • über die Monate und Jahre wird eure Datenbank immer größer und aufgeblähter
  • gelöschte Artikel und Seiten sich „standardmäßig“ nicht komplett gelöscht
  • durch installierte Plugins werden teilweise massive „Erweiterungen“ in eure Datenbank eingebracht die eine negative Auswirkung auf die gesamte Performance eurer Webseite haben können
  • gelöschte Plugins bedeuten nicht zwangsläufig dass auch alle Daten wieder zu 100% gelöscht sind – leider ist es sogar eher der Fall das viel zu häufig ganze Datenbank-Tabellen und/oder Einträge vorhanden bleiben

Das Resultat ist eine aufgeblähte Datenbank welche erheblichen Einfluss auf die Performance eurer Webseite haben kann.

Regelmäßig die WordPress Datenbank pflegen

Aufgrund der oben genannten Punkte wird relativ schnell klar dass es mehr als wichtig ist seine WordPress Datenbank sauber und clean zu halten.

Grundsätzlich gibt es hier natürlich verschiedenste Plugins die euch hier bei dieser Arbeit unterstützen.

Als „Befürworter“ des Performance Plugins „wp-rocket“ soll hier erwähnt sein, dass auch wp-rocket bereits einiges an Optionen zu Pflege und Bereinigung der Datenbank bietet.

wp-rocket ist aber primär ein „Caching“ Plugin und auch wenn es Optionen bietet die Datenbank zu „pflegen“ möchten wir heute ein „Plugin“ vorstellen dass sich speziell und ausschließlich auf diesen Job spezialisiert hat und damit natürlich diesen Job vermeintlich um einiges besser und effektiver durchführen sollte.

In unserem heutigen Artikel stellen wir nun die Premium Version des WordPress Plugins „Advanced Database Cleaner“ vor und testen das Plugin in einem Versuch direkt auf der Magazin Seite von fastWP!

Das Advanced Database Cleaner Plugin gibt es natürlich auch in einer Light Version im WP Plugin Verzeichnis:

Name: Advanced Database Cleaner

Entwickler: SigmaPlugin

Aktive Installationen: 40,000+

Bewertungen: 158 – 4.8 von 5 Sternen

 

Nach der Installation und Aktivierung des Plugins finden wir eine übersichtliche Zusammenfassung der aktuellen Situation unserer Datenbank auf fastWP.

Aufgeteilt in verschiedene Bereiche wie „General clean-up“ welches z.B. gespeicherte Revisionen, Artikel im Papierkorb oder auch Spam Kommentare anzeigt.

Diese Funktionen bietet viele Optimierungs-Plugins an und wie bereits oben erwähnt ist dies auch eine Funktion von wp-Rocket.

Auch bei Advanced Database Cleaner können wir eine automatische „Bereinigung“ aktivieren.


Über das Tab Optimize checkt das Plugin ob eventuell Tabellen optimiert werden können, auch diese Funktion gibt es bei wp-Rocket.

Nun kommen wir zu einer der ersten Funktionen die ich persönlich sehr spannend finde. Über das Tab „Tables“ lassen sich nach Klick auf „Detect orpahn tables“ die Tabellen-Zugehörigkeiten ermitteln.

Diese Funktion ist extrem hilfreich um zu entscheiden ob ich eventuell komplett „verwaiste“ oder überflüssige Tabellen habe die gelöscht werden können.

Viele Plugins legen zwar neue Tabellen an, aber lösche ich das Plugin werden leider in vielen Fällen die neu angelegten Tabellen nicht mehr gelöscht.

In unserem Fall finde ich hier z.B. diverse Tabellen die nicht mehr nötig sind. In unserem Fall betrifft dies das ehemals verwendete Plugin wpDisquz welches nicht mehr bei uns verwendet wird.

Über die löschen Funktion kann ich diese Tabellen nun markieren und löschen.

Auch im nächsten Tab „Options“ verbirgt sich eine sehr sinnvolle Funktion. Jede Funktion in WordPress oder auch jedes Plugin legt „Aufgaben & Optionen“ an die entsprechende Funktionalitäten umsetzen sollen. Nach der Deinstallation werden sehr häufig „Reste“ in der Datenbank zurückgelassen und können so eure Datenbank unnötig „aufblähen.

Auch im Fall des fastWP Magazins finden wir hier doch einiges an Ballast der geprüft und gegebenenfalls gelöscht werden kann.

Im Tab „sheduled Tasks“ verbergen sich Cron Jobs, also automatisierte Aufgaben die in einem festgelegten Rhythmus ausgeführt werden. Ein sehr typisches Beispiel wäre hier die wöchentliche Durchführung eines Backups eurer Webseite.

Genau wie bei den vorherigen Punkten können sich hier viele alte Funktionen früher installierter Plugins verstecken.

Im Bereich Übersicht findet ihr eine Zusammenfassung des Zustandes eurer Datenbank. Dies ist sinnvoll um einen schnellen Gesamteindruck zu bekommen und / oder auch einen Vorher-Nacher Check durchzuführen.

So, nun mal Budder bei die Fische, ich führe nun für das fastWP Magazin die verschiedenen Optimierungen durch. Zum einen möchte ich prüfen inwieweit sich die Größe der gesamten Datenbank verändert und zum anderen führe ich auch einen Speed-Test durch. Eventuell lassen sich hier direkt Änderungen feststellen. Im Fall von unserem Magazin muss ich allerdings sagen dass wir bereits mit wp-rocket immer wieder für Ordnung sorgen und sich mögliche Änderungen bei einer sehr großen oder sehr alten Seite sicher deutlicher zeigen würden.

Performance vorher mit GTmetrix:

Performance nacher mit GTmetrix:

Den Performanceunterschied würde ich jetzt einmal ignorieren. Die Sache ist bei uns dass Adsense und Werbung sehr viel Einfluss auf die Ladezeit haben und damit verwertbare Ergebnisse hier nicht wirklich möglich sind.

Bei der Datenbank sieht man dagegen (natürlich) einen entsprechenden Unterschied.

Datenbank vorher:

Datenbank nachher:

Ich hatte beim ersten Screenshot leider nicht die Anzahl der Tabellen mit dabei. Hier noch mal die genaue Änderung:

Tabellenanzahl vorher: 17
Tabellenanzahl nachher: 14
Speichergröße vorher: 24MB
Speichergröße nachher: 23,5MB

Wie gesagt, fastWP war bereits recht gut dabei da dies von uns regelmäßig gepflegt wird. Der große Vorteil der Premiumversion von Advanced Database Cleaner ist definitiv die Anzeige der einzelnen Tabellen und Optionen und die entsprechende Zuordnung wozu diese gehören. Auf diese Art und Weise lassen sich überflüssige Tabellen leicht ermitteln und entsprechend löschen.

Die kostenlose Version beinhaltetet speziell diese Funktion jedoch nicht. Die kostenpflichtige Version gibt es unter folgenden Link für 29,90$ zu kaufen.

Advanced Database Cleaner Premium

 

fastWP
fastWP
FastWP ist DAS WordPress-Portal für User & Dienstleister. In unserem Magazin erfahrt ihr Wissenswertes rund um das weltweit beliebteste CMS und bekommt wertvolle Tipps & Tricks, die euch den WordPress-Alltag erleichtern. Falls ihr trotzdem mal nicht weiter wisst, findet ihr in unserem Agentur-Verzeichnis den passenden WordPress Dienstleister (Agenturen & Freelancer) in eurer Region.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

154 SEO Tools - die ultimative Liste!

Abonniere jetzt unseren Newsletter und lade dir die Liste kostenlos herunter!

Alles klar! Prüfe jetzt deinen Posteingang um die Anmeldung abzuschließen.